Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Silverstone steigt vorzeitig aus Formel-1-Vertrag aus
Sportbuzzer Sportmix Silverstone steigt vorzeitig aus Formel-1-Vertrag aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 11.07.2017
Der Vorstand des British Racing Drivers Club, John Grant, spricht bei einer Pressekonferenz in Silverstone zum Ausstieg aus dem laufenden Kontrakt. Quelle: Chris Radburn
Anzeige
Silverstone

Ziel sei es, mit den neuen Eigentümern der Formel 1 bessere Bedingungen für die Ausrichtung des britischen Grand Prix auszuhandeln, teilte der British Racing Drivers Club mit.

In dem noch mit Bernie Ecclestone abgeschlossenen Vertrag, der seit 2015 gilt, stiegen die Gebühren für Silverstone jährlich weiter an. Für das Rennen an diesem Wochenende müssen die Streckenbetreiber mehr als 18 Millionen Euro an die Formel-1-Besitzer zahlen. Bis 2026 wäre der Betrag auf mehr als 28 Millionen Euro gestiegen. Trotz ausverkaufter Rennen mit mehr als 350 000 Zuschauern am Wochenende hatte Silverstone zuletzt Millionen-Verluste eingefahren.

In Silverstone fand 1950 das erste Rennen der Formel-1-Geschichte statt. Der Kurs ist die derzeit einzige wirklich Formel-1-taugliche Strecke auf der Insel. Andere Strecken müssten viel Geld in die Hand nehmen, um Silverstone nach 2019 als Gastgeber des britischen Grand Prix abzulösen.

dpa

Das Hin und Her um einen Transfer von Anthony Modeste vom 1. FC Köln nach China hat eine unerwartete Wendung genommen. Der Torjäger zieht gegen seinen bisherigen Arbeitgeber vor Gericht.

11.07.2017

Gertjan Verbeek muss als Trainer des VfL Bochum gehen. Kurz vor dem Saisonstart entzieht der Zweitligist dem Niederländer das Vertrauen und setzt auf einen Jüngeren: Ismail Atalan wird Verbeek-Nachfolger und bekommt einen Vertrag bis 2019.

11.07.2017

Ron-Robert Zieler steht offenbar kurz vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart. Laut Medienberichten absolviert der 28-jährige Torwart bereits seinen Medizincheck beim Erstliga-Aufsteiger.  

11.07.2017
Anzeige