Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Schwimm-Weltmeister Koch: Bin vielleicht etwas abgedreht
Sportbuzzer Sportmix Schwimm-Weltmeister Koch: Bin vielleicht etwas abgedreht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 17.05.2016
Marco Koch bezeichnet sich selbst als etwas abgedreht. Quelle: Rainer Jensen
Anzeige
London

Vielleicht wirkt es nach außen nicht so, aber grad im Umfeld meiner Familie bin ich schon etwas verrückter", sagt der Weltmeister über 200 Meter Brust im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Koch tritt am Mittwochmittag bei den Europameisterschaften in London als Titelverteidiger im Vorlauf über 200 Meter Brust an. Seine Schulterprobleme der vergangenen Woche haben sich gebessert.

Generell sieht Koch das Leben so entspannt wie möglich. "Das spart einem die ein oder andere Energie, die man investiert, ohne dass es einem was bringt", sagt er. Gerade die "Komfortzone" Wasser helfe da. Dort werde man nicht zugetextet, kann einfach mal abschalten, seinen Gedanken freien Lauf lassen. Das tut in der heutigen Zeit mit dem vielen Stress einfach mal gut." Aus der Haut fahren kann Koch aber auch: "Beim Autofahren bin ich nicht so gelassen, da bin ich eher aggressiv, wenn es nicht so läuft, wie ich es gerne hätte."

Die EM in London dient für Koch eher als Probelauf für das große Ziel Olympia: Nur hier kann er in diesem Jahr den olympischen Ablauf mit Vorlauf, Halbfinale und Finale in zwei Tagen noch einmal testen. Die Titelverteidigung ist zwar möglich, wird aber schwer gegen die britische Konkurrenz. Die Gastgeber haben anders als Koch speziell auf diese EM hintrainiert.

Mehrere Kilogramm hat Koch noch einmal abgenommen. Nicht aus Eitelkeit, sondern um noch schneller zu werden. "Aber ich versuche, dass ich meine normale runde Körperform nicht verliere, nicht zu eckig werde, sondern immer noch schön weich bin und gleite."

ZUR PERSON: Marco Koch (26) ist derzeit der erfolgreichste deutsche Schwimmer. Nach dem EM-Titel 2014 in Berlin wurde er im vergangenen Jahr in Kasan Weltmeister über 200 Meter Brust. Der Student der Wirtschaftspsychologie trainiert im heimischen Darmstadt gemeinsam mit anderen Vereins- und Freizeitschwimmern. Mit Coach Alexander Kreisel sind Weltrekord und Olympiasieg das Ziel.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem 4:2 gegen Ungarn hat sich Deutschland bei der Eishockey-WM für das erste Viertelfinale seit 2011 eingeschossen. Am Donnerstag muss die DEB-Auswahl dann auch argen Verletzungssorgen trotzen. Der deutsche Gegner wird am Dienstag ermittelt.

16.05.2016

Erstmals seit 2011 steht das deutsche Eishockey-Nationalteam im Viertelfinale der Weltmeisterschaft.

Vor ihrem letzten Gruppenspiel gegen Außenseiter Ungarn profitierte die Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm in St. Petersburg vom 4:0 (1:0, 1:0, 2:0) des Titelverteidigers Kanada gegen Frankreich.

16.05.2016

Hamilton und Rosberg krachen sich in die Autos, das Aus für beide. Der "Super-GAU", sagt Lauda in Barcelona. Die Schuldfrage bleibt ungeklärt. In Rosberg kocht die Wut vor dem Rennen in Monaco. Vettel kann die Chance nicht nutzen, dafür schreibt ein Teenager Historie.

16.05.2016
Anzeige