Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix NHL-Profi Kühnhackl zieht ins Playoff-Halbfinale ein
Sportbuzzer Sportmix NHL-Profi Kühnhackl zieht ins Playoff-Halbfinale ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:48 11.05.2016
Tom Kühnhackl spielt in der NHL für die Pittsburgh Penguins. Quelle: Aaron Doster
Anzeige
Pittsburgh

Im Kampf um den Einzug in das Stanley-Cup-Finale treffen die Pens auf die Tampa Bay Lightning.

Held der Partie war Nick Bonino, der in der siebten Minute der Verlängerung den Siegtreffer erzielte. "Ein unglaubliches Gefühl", schwärmte der Torschütze nach der Partie. "Allerdings haben es mir meine Mitspieler in dieser Situation sehr leicht gemacht." Nach einem Schuss von Carl Hagelin musste Bonino den Puck nur noch über die Linie drücken.

Dabei sah es für die Penguins lange Zeit nach einem souveränen Erfolg aus. Durch Treffer von Phil Kessel (6. Minute/28.) und Hagelin (28.) führten die Gastgeber mit 3:0. Doch das Team aus der US-Hauptstadt konnte durch TJ Oshie (39.), Justin Williams (48.) und John Carlson (54.) ausgleichen. In der Overtime wirkte Pittsburgh allerdings frischer und kam verdient zum 4:3.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Basketballer des FC Bayern München haben in den Playoffs um die deutsche Meisterschaft einen herben Dämpfer bekommen. Im Viertelfinale unterlagen die Münchner überraschend deutlich mit 74:93 (45:49) bei den MHP Riesen Ludwigsburg.

10.05.2016

Sabine Lisicki hat auch nach der Trennung von Trainer Christopher Kas ein Erfolgserlebnis verpasst. Die 26 Jahre alte Tennisspielerin aus Berlin verlor beim WTA-Turnier in Rom in der ersten Runde gegen die Australierin Daria Gavrilova 1:6, 6:7 (3:7).

10.05.2016

Die Chance auf das WM-Viertelfinale ist nach dem 5:1 gegen die Slowakei für das deutsche Eishockey-Nationalteam wieder realistisch. Nach zwei Pleiten zum Auftakt gelang am Dienstag der erste Sieg im dritten WM-Spiel. Und es kommt noch ein fünfter Profi aus der NHL.

10.05.2016
Anzeige