Navigation:
Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks strauchelten im Kampf um die Playoff-Plätze.

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks strauchelten im Kampf um die Playoff-Plätze. © Brandon Wade

Basketball

NBA-Playoffs rücken für Nowitzki und Dallas in weite Ferne

Dirk Nowitzki erzielte beim 86:94 seiner Dallas Mavericks gegen die Toronto Raptors lediglich neun Punkte. Auch für Dennis Schröder und Paul Zipser gab es Niederlagen.

Dallas. Ein deutlicher Rückstand und ein schweres Restprogramm: Nur noch mit einem kleinen Wunder können Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks die NBA-Playoffs erreichen.

Nach der 86:94 (44:54)-Niederlage gegen die Toronto Raptors vergrößerte sich der Abstand des Tabellenzehnten im Westen auf Playoff-Platz acht auf vier Siege. Bei noch zehn verbleibenden Partien müssten die Mavs fast alle Matches für sich entscheiden. Allerdings treten die Texaner sieben Mal in fremden Arenen an und haben nur noch drei Heimspiele. Erstmals seit der Saison 2012/13 droht für den Champion von 2011 der Urlaub nach dem Ende der regulären Saison. "Wir müssen weiter kämpfen", forderte Dallas-Profi Harrison Barnes.

Barnes war mit 23 Punkten bester Werfer der Texaner. Nowitzki blieb dagegen mit neun Punkten und fünf Rebounds in 28 Minuten unter seinen Möglichkeiten. "Der Knackpunkt war bereits das erste Viertel (22:30)", monierte Trainer Rick Carlisle. "Danach waren wir auf Augenhöhe."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.