Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Löw nähert sich 100. Sieg - England-Bilanz negativ
Sportbuzzer Sportmix Löw nähert sich 100. Sieg - England-Bilanz negativ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:20 21.03.2017
Joachim Löw kann als Bundestrainer auf eine Bilanz von 95 Siegen, 25 Unentschieden und 23 Niederlagen verweisen. Quelle: Maurizio Gambarini
Anzeige
Dortmund

BUNDESTRAINER: Joachim Löw dürfte in diesem Jahr seinen 100. Sieg als Bundestrainer feiern. In den bislang 143 Spielen als Chefcoach gab es 95 Siege, 25 Unentschieden und 23 Niederlagen. Allein Sepp Herberger, der Weltmeister-Trainer von 1954, hat mit der Nationalmannschaft mehr Partien bestritten als Löw (167 Spiele).

ENGLAND: Die Bilanz gegen den Weltmeister von 1966 ist negativ. Von 34 Vergleichen konnte Deutschland zwölf gewinnen. 16 Partien wurden jedoch verloren. Nur sechsmal gab es keinen Sieger. Das letzte Duell liegt knapp ein Jahr zurück: Am 26. März 2016 gab es in Berlin eine 2:3-Niederlage. Toni Kroos und Mario Gomez schossen das DFB-Team bei dem Test im Olympiastadion mit 2:0 in Führung. Harry Kane, Jamie Vardy und Eric Dier wendeten in der zweiten Spielhälfte die Partie zugunsten der damals noch von Roy Hodgson trainierten Engländer.

ABSCHIED: Lukas Podolski soll in der Dortmunder Arena zum letzten Mal im Nationaltrikot laufen. Der 31 Jahre alte Weltmeister hat in seinen bislang 129 Partien 48 Tore erzielt. Mehr Länderspiele als Podolski haben nur Lothar Matthäus (150) und Miroslav Klose (137) bestritten.

KADER: Timo Werner vom Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig ist der einzige Feldspieler ohne Länderspieleinsatz im 24-köpfigen DFB-Kader. Der 21-Jährige könnte der 87. Debütant in der Amtszeit von Bundestrainer Löw werden. Auch Torhüter Kevin Trapp, der für den angeschlagenen Kapitän Manuel Neuer nachnominiert wurde, wartet noch auf sein Debüt. Weltmeister Toni Kroos von Real Madrid könnte im Klassiker gegen England sein 75. Länderspiel bestreiten.

TORJÄGER: Lukas Podolski ist mit 48 Toren der erfolgreichste Akteur im aktuellen DFB-Aufgebot. Dahinter folgen Thomas Müller (36) und Mario Gomez (29.). Die meisten Länderspieltore für Deutschland erzielten Miroslav Klose (71) und Gerd Müller (68).

dpa

Ohne Weltmeister Nico Rosberg startet Mercedes beim Saisonauftakt in Australien in eine neue Formel-1-Ära. Teamchef Toto Wolff spricht im dpa-Interview über die neue Fahrerpaarung und die Lehren aus dem Dauerzoff zwischen Rosberg und Lewis Hamilton.

21.03.2017

Er war lange krank und konnte nicht spielen - jetzt macht Philipp Hosiner den 1. FC Union zum neuen Spitzenreiter der 2. Liga. Der Aufstieg rückt für die Berliner immer näher. Die "Eisernen" beenden gegen Nürnberg eine weitere Negativserie.

21.03.2017

Bastian Schweinsteiger verlässt Manchester United und wird sich noch in dieser Woche dem MLS-Klub Chicago Fire anschließen. Er wird damit zu einem der zehn am besten verdienenden Spieler in der amerikanischen Profiliga

21.03.2017
Anzeige