Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Hamilton verteidigt Vettel und fordert mehr Respekt
Sportbuzzer Sportmix Hamilton verteidigt Vettel und fordert mehr Respekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 09.10.2018
Lewis Hamilton liegt in der WM-Wertung weit vor Sebastian Vettel. Quelle: David Davies/PA Wire
Leipzig

"Ihr könnt Euch einfach nicht vorstellen, wie hart es ist zu tun, was wir auf diesem Niveau machen. Für jeden Athleten, der sich an der Spitze seiner Sportart bewegt", meinte der 33 Jahre alte Brite. Sein erneuter Titeltriumph mit Mercedes ist bei den vier noch ausstehenden Saisonrennen nur noch Formsache. Hamilton hat 67 Punkte Vorsprung. Gewinnt Hamilton auch das US-Rennen im texanischen Austin in gut anderthalb Wochen, kann Vettel die erneute Krönung des Briten nur noch aufschieben, wenn er Zweiter wird.

Auch weil Ferrari-Star Vettel und sein Team sich auch in dieser Saison immer wieder Fehler geleistet haben. Die Hoffnung auf den fünften Titel des Deutschen nach dessen Erfolgsjahren bei Red Bull mit den WM-Siegen 2010, 2011, 2012 und 2013 ist in dieser Saison dahin. Menschen würden nun mal Fehler machen, betonte Hamilton. Was zähle sei, wie man aus diesen hervorgehe.

dpa

Eden Hazard gilt als einer der Nachfolgekandidaten von Cristiano Ronaldo bei Real Madrid. Nun hat sich der belgische Flügelstürmer zu einem möglichen Engagement beim spanischen Topklub geäußert.

09.10.2018

Die NFL hat einen neuen Passkönig. Saints-Star Drew Brees verdrängte mit einem 63-Yard-Toudown-Pass den amtierenden Rekordhalter Payton Manning.

09.10.2018

Das UFC-Comeback von Conor McGregor endete nach seiner Niederlage gegen Khabib Nurmagomedov in einer Massenschlägerei. Auf Twitter lässt der Ire nun mit einer Kampfansage aufhorchen.

08.10.2018