Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Gladbacher Festtag - Schubert verlängert bis 2019
Sportbuzzer Sportmix Gladbacher Festtag - Schubert verlängert bis 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 27.09.2016
Trainer André Schubert verlängerte seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach bis 2019. Quelle: Maja Hitij
Anzeige
Mönchengladbach

Mit einem Treuebekenntnis zum Trainer und großer Vorfreude auf den Festtag in der Champions League startet Borussia Mönchengladbach in das brisante Duell mit dem FC Barcelona.

"Es geht um ein großes Spiel und eine große Herausforderung. Da brauchen wir einen guten Plan und viel Mut", sagte Coach André Schubert vor der Partie gegen den spanischen Fußballmeister. Einen Tag vor dem Aufeinandertreffen mit den Katalanen hat Borussia den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem Cheftrainer vorzeitig bis Juni 2019 verlängert.

Für Schubert kein überraschender Vorgang. "Es ging nur schneller, als ich dachte. Beide Seiten sind mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden und von dem Weg überzeugt, den wir gehen wollen. Ich bin glücklich und stolz darauf, diese Mannschaft trainieren zu dürfen", erklärte der Chefcoach. "Er hat die Mannschaft in die Champions League geführt, in den 34 Bundesligaspielen unter seiner Regie haben wir 65 Punkte geholt, das ist eine herausragende Bilanz", begründete Sportdirektor Max Eberl die Entscheidung.

Auch deshalb gehen die Borussen mit Selbstbewusstsein in die Partie gegen Barcelona. "Das wird ein supergeiles Spiel. Aber wir wollen was machen. Wir sind keine Fans von Barca - wir sind Gegner", sagte Linksverteidiger Oscar Wendt vor der Herausforderung gegen den zwölfmaligen Europapokalgewinner.

Für den Bundesligaclub ist es in seiner langen Europapokalgeschichte das erste Aufeinandertreffen mit Barca. "Wir werden uns teuer verkaufen, allerdings sind wir uns der Gefahr bewusst, dass es eine Niederlage werden könnte", meinte Eberl. Kapitän Lars Stindl sagte, dass man zwar schon im Vorjahr gegen große Mannschaften gespielt habe: "Aber Barcelona setzt dem Ganzen die Krone auf."

Nach der 0:4-Niederlage bei Manchester City am ersten Spieltag dürfte es für den Bundesliga-Vierten in der schweren Gruppe C im Duell mit Celtic Glasgow ohnehin nur um den dritten Platz gehen - und damit um den Einzug in die Europa League.

Mit Spannung wird im Borussia-Park auch die Rückkehr von Marc-André ter Stegen erwartet. Der Torhüter des FC Barcelona tritt erstmals in seiner Heimatstadt gegen Borussia an. "Das wird ein ganz besonderes Spiel für ihn. Er soll das genießen - hoffentlich mit vielen Bällen, die auf sein Tor kommen", sagte Yann Sommer, ter Stegens Nachfolger im Tor der Gladbacher.

Den Ausfall des verletzten fünfmaligen Weltfußballers Lionel Messi bedauern die Gladbacher. "Natürlich ist das für eine Mannschaft angenehm, wenn ein Spieler mit solcher Qualität nicht auf dem Platz ist. Das freut uns aber nicht", sagte Sommer. "Wir hätten uns gerne mit ihm gemessen", meinte Schubert. Nette Episode: Über die von Borussia via Facebook verschickten Genesungswünsche hat sich Messi sehr gefreut und sich auch gleich dafür bedankt.

Gladbachs bester Spieler dürfte hingegen wieder dabei sein. Der Brasilianer Raffael stand nach kurzer Verletzungspause wegen einer Zerrung am Dienstag wieder auf dem Trainingsplatz und könnte somit wohl in das Team zurückkehren. Abwehrspieler Julian Korb wird - wenn er spielt - auch auf einen prominenten brasilianischen Kollegen im Team der Katalanen treffen. "Neymar kenne ich bislang nur aus dem Fernsehen", sagte der 24-Jährige.

Voraussichtliche Aufstellungen:

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Elvedi, Christensen, Jantschke - Johnson, Dahoud, Kramer, Wendt - Hazard, Stindl, Raffael

FC Barcelona: ter Stegen - Sergi Roberto, Piqué, Mascherano, Jordi Alba - Busquets - Rakitic, Iniesta - Arda Turan, Suarez, Neymar

Schiedsrichter: Skomina (Slowakei)

dpa

Der FC Bayern will seine schwarze Spanien-Serie beenden und beim schnellen Wiedersehen mit Atlético Madrid einen wichtigen Schritt zum Gruppensieg in der Champions League machen.

27.09.2016

Klaus Allofs rechnet von nun an mit einem befreit aufspielenden Julian Draxler. Zu diesem Ergebnis kommt der Sportchef des kriselnden Bundesligisten VfL Wolfsburg nach einer 75-minütigen Aussprache des Teams.

27.09.2016

Der dreimalige deutsche Meister André Greipel führt die sechsköpfige deutsche Mannschaft bei den Rad-Weltmeisterschaften in Katar als Kapitän an.

Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR), der am Dienstag das Männer-Team für das Straßenrennen am 16. Oktober bekanntgab, nominierte aber auch den zweiten Topsprinter Marcel Kittel.

27.09.2016
Anzeige