Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Flensburg reißt Kiel aus allen Titelträumen
Sportbuzzer Sportmix Flensburg reißt Kiel aus allen Titelträumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:38 15.05.2016
Die SG Flensburg-Handewitt bleibt weiter im Meisterschaftsrennen. Quelle: Bejamin Nolte
Anzeige
Kiel

Die Flensburger können als Zweiter mit einem Punkt Differenz zu den Mannheimern noch vom Titel träumen. Vor 10 285 Zuschauern in der Sparkassen-Arena waren THW-Rechtsaußen Niclas Ekberg (7/5) und die Flensburger Thomas Mogensen(6) und Kentin Mahé (6/5) die besten Werfer.

Das 88. Landesderby wurde von zwei gut organisierten Abwehrreihen und den starken Torhütern Niklas Landin (THW) und Mattias Andersson (SG) geprägt. Die Hausherren taten sich zunächst schwerer, lagen 3:7 (11.) zurück. Erst allmählich steigerten sich die "Zebras". Patrick Wiencek erzielte beim 11:10 (26.) die erste Führung. Als Holger Glandorf und Mogensen in der 36. Minute erst zum 16:16 und dann zum 17:16 für die Gäste trafen, nahm Alfred Gislason eine Auszeit.

Sechs Minuten später, beim 22:19 für Flensburg, ordnete der THW-Coach das Spiel seiner Mannschaft wieder neu. Allerdings ohne Erfolg. Die Chancenverwertung der Kieler war in dieser Phase mangelhaft. In der hektischen Schlussphase sah Kiels Christian Dissinger nach einem Foul an Mahé die Rote Karte (57.).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Meister Leicester City hat die britische Premier League bereits gefeiert, am Sonntag geht es um die letzten Entscheidungen der Saison. Im Old-Trafford-Stadion in Manchester muss die Partie aber abgesagt werden. Ein verdächtiges Päckchen wurde gefunden.

15.05.2016

Max Verstappen hat den Großen Preis von Spanien gewonnen.

Der Niederländer setzte sich in Barcelona mit seinem Red Bull im fünften WM-Lauf der Formel-1-Saison gegen den Finnen Kimi Räikkönen im Ferrari und dem viermaligen Weltmeister Sebastian Vettel ebenfalls im zweiten Ferrari durch.

15.05.2016

Das deutsche Eishockey-Nationalteam tritt bei der Weltmeisterschaft in Russland im Spiel gegen die USA am heutigen Sonntag ohne Verteidiger Constantin Braun an.

15.05.2016
Anzeige