Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Biathlet Schempp im Massenstart Sechster
Sportbuzzer Sportmix Biathlet Schempp im Massenstart Sechster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 14.01.2018
Simon Schempp verlässt in Ruhpolding den Schießstand. Quelle: Matthias Balk
Anzeige
Ruhpolding

Der Uhinger hatte nach 15 Kilometern als bester Deutscher 14,6 Sekunden Rückstand auf den siegreichen Johannes Thingnes Bö. Aber mit drei Athleten unter den Top Ten zeigte das deutsche Team eine geschlossene Teamleistung.

Der Norweger Bö verwies bei seinem sechsten Saisonsieg nach einer Strafrunde den französischen Weltcup-Gesamtführenden Martin Fourcade, der zwei Fehler schoss, und dessen fehlerfrei gebliebenen Teamkollegen Antonin Guigonnat auf die Plätze.

"Es war mal wieder Zeit für ein gutes Ergebnis am Schießstand. Ich bin mit einem Fehler durchgekommen und damit sehr zufrieden", sagte Schempp dem ZDF. Er zeigte eine seiner besten Saisonleistungen. Seit Dezember plagen den Schwaben Rückenprobleme, die immer noch nicht ganz weg sind. "Aber ich kämpfe mich durch. Denn die Wettkämpfe bringen unheimlich viel für die Kondition. Ich hoffe, dass es weiter besser wird und dann bin ich auf dem richtigen Weg Richtung Olympia", sagte der 29-Jährige.

Arnd Peiffer wurde nach einer Strafrunde Siebter, Sprint-Weltmeister Benedikt Doll (1 Fehler) lief auf Rang neun. Roman Rees (1) wurde 13., Erik Lesser (2) 18. und Johannes Kühn kam als 25. (3) ins Ziel.

dpa

Mit einem Sieg gegen Slowenien können sich die deutschen Handballer vorzeitig für die Hauptrunde qualifizieren. Entsprechend motiviert geht der Titelverteidiger in das zweite Vorrundenspiel.

14.01.2018

Boris Becker traut ihr schon wieder Großes zu, Barbara Rittner träumt von einem deutschen Finale in Australien, und auch der Außenminister gratuliert. Angelique Kerber scheint zurück zu alter Stärke gefunden zu haben.

14.01.2018

Die deutschen Nordischen Kombinierer sind beim Weltcup in Val di Fiemme zu einer Aufholjagd gezwungen. Nach dem Springen rangiert Vinzenz Geiger als Fünfter noch am besten.

14.01.2018
Anzeige