Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Alles klar: Hecking übernimmt in Nürnberg
Sportbuzzer Sportmix Alles klar: Hecking übernimmt in Nürnberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 22.12.2009
Dieter Hecking mit Nürnbergs Vereinsmanager Martin Bader (links) und Präsident Franz Schäfer Quelle: ddp
Anzeige

Der frühere Coach von Hannover 96, der von Beginn an Wunschkandidat der Franken war, übernimmt das Amt laut Fachmagazin kicker mit sofortiger Wirkung. Der Club wollte diese Meldung am Dienstagnachmittag auf SID-Nachfrage nicht kommentieren, kündigte aber eine Pressekonferenz für Dienstag oder Mittwoch an.

Hecking hatte zuvor betont, dass er sich ein Engagement beim 1. FCN unter bestimmten Voraussetzungen durchaus gut vorstellen kann. „Jeder Trainer, der schon mal in der Bundesliga gearbeitet hat, traut es sich zu, einer Mannschaft in einer schwierigen Situation helfen zu können. Ich werde eine neue Aufgabe aber nur dann übernehmen, wenn ich das Gefühl habe, dass alles zusammenpasst. Der Verein muss klare Vorstellungen haben“, sagte der 45-Jährige.

Um in Nürnberg anzufangen, löste Hecking nun offenbar sein noch laufendes Arbeitspapier bei Hannover, wo er im August zurückgetreten war. Bei den Niedersachsen stand der frühere Bundesliga-Profi (36 Bundesligaspiele, 203 Zweitligaspiele) eigentlich noch bis 30. Juni 2010 auf der Gehaltsliste. sid

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dieter Hoeneß kehrt als neuer starker Mann beim deutschen Meister VfL Wolfsburg in die Fußball-Bundesliga zurück. „Das ist eine tolle Herausforderung", ließ Hoeneß ausrichten.

21.12.2009

Fußball-Trainer Michael Oenning droht beim 1. FC Nürnberg nach dem 0:3 beim 1. FC Köln das Aus. Ex-96-Trainer Dieter Hecking ist als Nachfolger im Gespräch.

21.12.2009

Bundesliga-Aufsteiger TSV Hannover Burgdorf bezwang den Favoriten Lemgo mit 26:25 und verbuchte damit zwei nicht eingeplante Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Burgdorfs Lars Lehnhoff (30) fand das Publikum in der AWD-Hall „super“.

21.12.2009
Anzeige