Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Regional Top-Triathleten rutschen auf Schmierbahn weg
Sportbuzzer Sportmix Regional Top-Triathleten rutschen auf Schmierbahn weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 02.03.2018
Für Jonas Schomburg (vorn) und Justus Nieschlag (links, hier in Stockholm) war der Triathlon in Abu Dhabi kein gutes Pflaster. Beide stürzten. Quelle: imago
Abu Dhabi/Hannover

Schomburg war beim Rennen über die Sprintdistanz gut aus dem Wasser gekommen, stürzte jedoch gleich auf der ersten Runde von seinem Rad. „Danach war das Rennen eigentlich schon vorbei, ich bin natürlich enttäuscht“, sagte Schomburg, der sich mit Schürfwunden ins Ziel schleppte. „Zum Glück ist nichts gebrochen. Aber es ist schon ärgerlich, gleich am Anfang abgeräumt zu werden.“

Er war nicht der Einzige. Gefühlt erwischte es jeden Zweiten. In der Wüste von Abu Dhabi regnet es nur fünf Tage im Jahr, zwei Tage davon bekamen die Triathleten zu spüren. Durch den nassen Sand auf der Formel-1-Rennstrecke verwandelte sich der Radweg in eine Schmierbahn. „In jeder Kurve lag ein Athlet“, berichtete Nieschlag, der selbst zum Opfer geworden war.

Zusammen mit dem späteren Sieger Henri Schoeman aus Südafrika hatte er sich schon abgesetzt und lauerte auf Platz zwei – bis er sich „im Tunnel auf die Nase“ legte. „Bis ich die Kette wieder drauf hatte, war leider die Verfolgergruppe schon durch“, so Nieschlag, der Platz um Platz verlor. Der Radspezialist holte zwar auf, den Sprung in die größere Verfolgergruppe schaffte er aber nicht mehr. Beim abschließenden Lauf kämpfte er sich immerhin noch auf Platz 15 vor. Zielzeit: 58:13 Minuten, 70 Sekunden hinterm Sieger. Beim Sturz zog er sich auch Schürfwunden zu, dafür brach der Carbonrahmen des Fahrrads.

Von Simon Lange

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die starke Hinrunde hat den Bundesliga-Boxern des BSK Hannover-Seelze Appetit auf mehr gemacht. Beim UBV Schwedt wollen sie erneut zuschlagen – Ziel ist der Meistertitel.

01.03.2018

Handball Hannover-Burgwedel reist ersatzgeschwächt zum punktgleichen VfL Fredenbeck, die Burgdorfer Reserve hat beim TSV Altenholz immer gut ausgesehen.

01.03.2018

Der Triathlet des Lehrter SV trifft am Freitag in Abu Dhabi auf die gesammelte Weltelite – und will vor allem seine Vorteile auf dem Rad in die Waagschale werfen

28.02.2018