Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Regional TSV Burgdorf II schenkt Felixson einen Sieg zum 41.
Sportbuzzer Sportmix Regional TSV Burgdorf II schenkt Felixson einen Sieg zum 41.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 04.02.2018
Heidmar Felixsons Taktik gegen die offensive Braunschweiger Deckung ging vollends auf. Quelle: Bork
Hannover

Mit dem siebten Sieg in Folge hat die Reserve der TSV Burgdorf ihrem Trainer ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk gemacht. Handball Hannover-Burgwedel holte sich indes in Altenholz die erwartete Niederlage ab und ist, weil der nächste Gegner HG Hamburg-Barmbek spielfrei war, wieder Schlusslicht in der 3. Liga Nord.

MTV Braunschweig27 TSV Burgdorf II33

Die Burgdorfer Reserve ist im neuen Jahr schlicht nicht zu stoppen. Den MTV Braunschweig ließ das Team von Heidmar Felixson in dessen Halle nicht den Hauch einer Chance und gewann mit 33:27 (18:12). Die Burgdorfer bauten ihre Erfolgsserie auf 15:1 Punkte aus – und machten ihrem Trainer damit ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk. Felixson ist am Sonntag 41 Jahre alt geworden. Die Braunschweiger hingegen sind nach nun sieben Niederlagen in Folge in akuter Abstiegsgefahr.

Gegen die offensive 3:3-Abwehr der Gastgeber hatte sich Felixson etwas einfallen lassen. Von Beginn an brachte er stets den siebten Feldspieler – und damit kamen die Gastgeber überhaupt nicht zurecht. Die Braunschweiger gingen während der Partie nicht ein einziges Mal in Führung, zu überlegen agierte die wie entfesselt aufspielende TSV. Eng wurde es nur kurz nach der Pause, als der MTV vom 12:18 auf 15:18 verkürzte. „Aber dann haben wir das Tempo wieder angezogen“, sagte Felixson.

Seine Sieben habe alles umgesetzt, was sie sich vorgenommen habe. „Es hat super geklappt“, freute sich der Trainer. Eigentlich wollte er keinen Spieler hervorheben, doch dann nannte er Niklas Diebel, Maurice Dräger, Malte Donker, Joshua Thiele und Johannes Marx.

TSV Burgdorf II: Wilde, Ullrich – Diebel, Dräger (je 6), Hoffmann (6/5), Thiele (5), Donker, Krone (je 3), Marx (2), Feise, Büchner (je 1), Baune, Krenke, Koch

TSV Altenholz35 Handball H.-Burgwedel24

Am Ende ist es deutlich geworden – ein Umstand, den Trainer Jürgen Bätjer so umschrieb: „Es ist ein bisschen schade, dass wir auf gewissen Positionen nicht konstant sind und nicht bis zum Ende alles gegeben haben“, sagte er nach dem 24:35 (10:14). Viel wichtiger dürfte ohnehin das nächste Heimspiel gegen die punktgleiche HG Hamburg-Barmbek werden – und für das droht Maurice Herbold auszufallen. In Altenholz kam er in der ersten Hälfte 25 Minuten zum Einsatz, Probleme bereitet ihm das Knie. „Er geht ja immer schon dick getapt in die Spiele, weil das Knie ein bisschen instabil ist. Am Montag geht er nochmal zum MRT“, berichtete Bätjer.

Das Duell mit dem Titelkandidaten ist im Prinzip schnell erzählt: Der HHB lief das gesamte Spiel über vergeblich einem Rückstand hinterher. „Wir hatten einige Male das Zeitspiel provoziert, dann aber auf Außen nicht aufgepasst, und vorne hatten wir eine schlechte Quote“, sagte Bätjer. Mit dem Halbzeitpfiff warf der TSV das 14:10, nach der dritten Zeitstrafe für Florian Freitag wurde es deutlich (49.). „Damit müssen wir jetzt leben. Wir hoffen, das Maurice gesund ist und bleibt, und dann haben wir nächste Woche eins von vielen Endspielen“, sagte Bätjer.

Handball Hannover-Burgwedel: Anders, Kinzel, Räbiger – Bergmann (7/4), Freitag (5), Michailidis (4), Fischer (3), Herbold, Behnke (je 2), Dunekacke (1), Paternoga, Antonevitch

Von Rolf Linda und Christoph Hage

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit zwei Erfolgen in der 3. Liga West haben sich die Sportfreunde Aligse ein angenehmes Wochenende beschert.

04.02.2018

Das nennt man wohl einen Lauf: Die Drittliga-Handballer des TSV Hannover-Burgdorf feiern den siebten Sieg in Serie und rücken auf den fünften Rang vor. Dafür erlaubte sich der HSV Hannover einen peinlichen Fehltritt.

04.02.2018

Schaffen sie den dritten Bundesliga-Erfolg am Stück? Der BSK Hannover-Seelze bietet bei den Hamburg Giants einen weiteren Ukrainer im Halbschwergewicht auf.

01.02.2018