Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportmix Regional Dominik Abdou schwimmt zu Bronze
Sportbuzzer Sportmix Regional Dominik Abdou schwimmt zu Bronze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 03.06.2018
Gut vorbereitet: Mark Drecker (von links), Leon Reinke, Dominik Abdou (alle SC Altwarmbüchen) und Victoria Härtwig (SGS Langenhagen). Quelle: privat
Anzeige
Schwimmen

Mit drei Qualifikanten und insgesamt elf Starts im Einsteigerjahrgang 2004 ist der SC Altwarmbüchen bei der deutschen Jahrgangsmeisterschaft (DJM) im Europasportbad in Berlin bestens vertreten gewesen.

Dominik Abdou stieg in der Bundeshauptstadt gleich achtmal ins Wasser. Hinzu kamen drei Finalläufe und das Ausschwimmen unter den besten acht Altersgenossen der Republik. Die Endläufe über 50 und 200 Meter Rücken bestritt Abdou als einziger Niedersachse mit gutem Ergebnis. Zudem schaffte er als Siebter die Qualifikation für das Finale über 100 Meter Freistil mit Bestzeit von 57,20 Sekunden. Hier setzte das SCA-Talent noch einmal neue Kräfte frei. An der 50-Meter-Wende lag Abdou auf seiner Außenbahn noch mit mehreren Zehnteln Abstand auf Rang sechs. Mit einem starken Endspurt holte er allerdings auf und schob sich noch auf Platz drei vor. Die Bronzemedaille innerhalb von einer weiteren Bestzeit (56,33) hinter Kiran Winkler (SC Magdeburg) und Philipp Weber (SV Halle/Saale) erfreute alle.

„In der ersten Hälfte ist er sehr kontrolliert geschwommen, sodass er auf der zweiten Bahn nochmal Gas geben konnte“, hatte Vater Liesse Abdou beobachtet.

Mit Bestzeiten wartete Vereinskollege Leon Maximilian Reinke über 50 und 200 Meter Rücken (Zwölfter in 2:23,61 Minuten) bei seinem Debüt auf nationaler Ebene auf. Mark Michael Drecker blieb mit seinen 30,86 Sekunden über 50 Meter Rücken deutlich unter der Qualifikationsnorm.

„Ich bin sehr stolz auf unsere drei Schwimmer. Sie waren gut vorbereitet und konnten sehr gut mithalten. Erst waren sie sehr angespannt, dann wurden sie aber mit jedem Tag souveräner bei ihrer ersten deutschen Jahrgangsmeisterschaft“, berichtete Altwarmbüchens Trainerin, Laysa-Alessa Hoppe.

Härtwig zum fünften Mal dabei

Mit ihrem fünften Einsatz stieg Victoria Härtwig für die SGS Langenhagen auf den Freistilstrecken schon als Routinier ins Wasser. Im starken Feld von mehr als 50 Konkurrentinnen aus dem Jahrgang 2002 kam sie zu Rang 14 und 17 auf der 100- und 200-Meter-Distanz. Über 50 Meter Freistil schwammen 53 Gleichaltrige unter den geforderten 30 Sekunden. Härtwig war mit 27,10 Sekunden ganz vorn dabei und qualifizierte sich für das Finale. Nach 27,11 Sekunden ohne Atempause war Platz sieben im angestrebten Endlauf errungen.

Von Dorothee Gratz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit nicht weniger als 16 Jahren geht die erste Tischtennismannschaft des Vereins in beinahe identischer Besetzung an die Platte. Unabsteigbar sind die Routiniers inzwischen nicht mehr, aber schier unzertrennlich.

30.05.2018

Die Routiniers der TSV Burgdorf haben bei der Landesmeisterschaft der Senioren im Schöninger Elmstadion zehnmal die Goldmedaille eingeheimst. Torsten Neubauer (SC Langenhagen) landete einen Dreifacherfolg.

29.05.2018

Die Wasserballer von Waspo 98 haben das dritte Finalspiel gegen Spandau 04 mit 4:9 verloren. Die Hannoveraner verpassten damit die Meisterschaft in der Stadionhalle. 

27.05.2018
Anzeige