Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
14°/ 6° Regenschauer
Sportbuzzer Sportlerwahl

Was für ein bewegtes Jahr für Ruth Sophia Spelmeyer! Hannovers Top-Leichtathletin musste zunächst die Hallen-EM wegen einer Grippe sausen lassen. Nächster Rückschlag: die Disqualifikation bei der Staffel-WM wegen eines Meldebogen-Fehlers verschuldet von einem DLV-Mann. Es folgten Gold bei der Team-EM und Titel-Hattrick bei der Freiluft-DM. Für die WM-Staffel war das 400-Meter-Ass vom DLV gesetzt. Nicht jedoch als Einzelstarterin in London. Für die Nicht-Nominierung gab’s nur Unverständnis der Psycholgie-Studentin und ihres Umfeldes. Dann die Rolle rückwärts des Verbandes: Spelmeyer durfte doch im Einzel bei der WM starten. Dort schaffte es die gebürtige Oldenburgerin ins Halbfinale. Ihre 51,77 Sekunden reichten aber nicht fürs Finale. Mit der Staffel schaffte Sie es in den Endlauf: Platz sechs. Seit der WM fällt die 27-Jährige wegen einer Schambeinentzündung aus. Dennoch ist sie nominiert für die NP-Sportlerwahl 2017 – zehn Fragen an die Langsprinterin.

02.01.2018

Auf einen Blick: Alle Fotos und Impressionen haben wir in unseren Bildergalerien für Sie zusammengestellt.

Die Recken der TSV Hannover-Burgdorf spielen im neunten Jahr in Folge in der höchsten deutschen Handballliga und sind die amtierende NP-Mannschaft des Jahres 2016. Doch nach der Sportgala im Januar 2017 ging es für die Handballer steil bergab: Auf die Super-Hinrunde mit Platz fünf folgte eine Horror-Rückrunde. Das Team von Jens Bürkle blieb in 16 Spielen in Folge ohne Sieg. Der Trainer musste deshalb im Sommer gehen, der spanische Starcoach Carlos Ortega übernahm gemeinsam mit Landsmann Iker Ro­mero als Co-Trainer. Er brachte den Recken wieder das Siegen bei – und wie. Hannovers Handballer hauen reihenweise auch die Topteams weg, Platz drei ist der Lohn zur Winterpause. Neben Stars wie Kapitän Kai Häfner und Spielmacher Morten Olsen sticht in dieser Saison bisher vor allem Casper Mortensen hervor. Der Dänen-Linksaußen ist mit 133 Treffern bester Torschütze der Liga – zehn Fragen an den Handballer.

02.01.2018
Sportlerwahl

NP-Sportlerwahl 2017 - Judoka Pauline Starke

Pauline Starke (20) startet in der Gewichtsklasse bis 57 Kilo. Seit ihrem fünften Lebensjahr betreibt sie die Sportart. Ihren bislang größten Erfolg feierte sie 2016 mit dem Gewinn des Junioren-Europameistertitels. Sie ist Teil der Sportfördergruppe der Bundeswehr, wo sie aktuell die Grundausbildung absolviert. Vor kurzem begann sie auch ein Biologie-Studium an der Leibniz-Universität. 2018 startet Starke offiziell bei den Frauen. Trotz Respekts vor dem Umstieg in die neue Klasse hat die 20-Jährige sich eine Olympia-Teilnahme 2020 zum Ziel gesetzt. Und sie ist nominiert für die NP-Sportlerwahl 2017 – zehn Fragen an die Judo-Kämpferin

21.12.2017

Die Damen des TTK Großburgwedel spielen seit dieser Saison in der zweiten Bundesliga. Vor der Saison wurde mit Polina Trifonova eine neue Nummer eins verpflichtet. Und die gebürtige Bulgarin hat großen Anteil daran, dass der TTK gut in die Saison gestartet ist. Zur Mannschaft gehören außerdem Dijana Holoková, Amélie Rocheteau, Aida Rahmo, Suzanne Dieker und Kadrina Junker. Betreut wird das Team von Michael Junker. Der sagte bereits vor der Saison: „Das Leistungsniveau ist verdammt ausgeglichen, eine schwache Mannschaft habe ich nicht entdeckt. Deshalb sehe ich die halbe Liga in Ab­stiegsnöten. Auch wir können uns davon nicht ganz freisprechen.“ Aktuell liegt der TTK jedoch im Mittelfeld. Und die Mannschaft ist nominiert für die NP-Sportlerwahl 2017 – zehn Fragen an Spielerin Amélie Rocheteau.

20.12.2017

Svenja Schaeper (22) erlebt 2017 das wohl erfolgreichste Jahr ihrer jungen Karriere. Mit der deutschen Nationalmannschaft gewinnt die gebürtige Hannoveranerin die Goldmedaille bei den World Games in Breslau sowie bei der Europameisterschaft in Saint Omer. In der Bundesliga wird sie Torschützenkönigin. Als zusätzliche Belohnung für ersteren Erfolg überreicht ihr Bundespräsident Steinmeier im Oktober sogar das silberne Lorbeerblatt. Mit ihrem Verein, der KG List, erreicht sie bei den Deutschen Meisterschaften das Halbfinale. Privat zieht es Schaeper 2017 nach Osnabrück. Ihr Bauingenieursstudium in Hannover beendet sie, um seit Oktober Sport und Mathe auf Grundschullehramt zu studieren. Und sie ist nominiert für die NP-Sportlerwahl 2017 – zehn Fragen an die Kanupolo-Spielerin

19.12.2017

Die Abo-Angebote der Neuen Presse reichen vom Probe-Abo bis zu Sonderaktionen, und mit AboPlus können Abonnenten sogar Geld sparen. Bleiben Sie auf dem Laufenden und erfahren, was Ihre Welt und die Region bewegt.

Sportlerwahl

NP-Sportlerwahl 2017 - Läufer Haftom Weldaj

Haftom Weldaj (27) ist seit seiner Ankunft in Deutschland Anfang 2015 zum läuferischen Aushängeschild der Region Hannover geworden. Obwohl er vergleichsweise wenig trainiert, gewinnt er so gut wie jeden Lauf. Allein im Jahr 2017 landete er bei 20 von 25 Läufen ganz vorne. Jüngst lief er beim Halbmarathon am Gardasee seine neue persönliche Bestzeit: 1:07:02 Stunden. Den Bremer Halbmarathon gewann er sogar. Über die 5000 Meter ist er aktueller norddeutscher Meister, er lief die Strecke in 14:59,93 Minuten. Sein Mentor Friedrich Weber ist für ihn wie ein Vater. Er organisiert für Weldaj die Läufe, half ihm bei Job- und Wohnungssuche und fördert ihn stark. Und Haftom Weldaj ist nominiert für die NP-Sportlerwahl 2017 – zehn Fragen an den Läufer.

18.12.2017
Sportlerwahl

NP-Sportlerwahl 2017 - Rugbyspieler Jarrod Saul

Jarrod Saul (25) lebt seit Ende 2013 in Hannover. Der gebürtige Australier zählt zu den wichtigsten Spielern im Team von Germania List. Seit 2017 ist Saul sogar deutscher Nationalspieler im Siebener-Rugby. Anders als in anderen Sportarten ist das im Rugby erlaubt, obwohl Saul keinen deutschen Pass hat. Mittlerweile fühlt sich Saul sehr wohl in Hannover. Dennoch fehlt ihm seine Heimat. „Besonders den Strand vermisse ich. Ich habe 20 Minuten vom Strand entfernt gelebt, auf einer Farm. Auch das fehlt mir schon“, erzählt der 25-Jährige. Und er ist nominiert für die NP-Sportlerwahl. Wir stellen ihn vor - 10 Fragen an den Rugbyspieler von Germania List.

12.12.2017
Sportlerwahl

NP-SPORtLERWAHL 2017 - Wasserball-Team Waspo 98

Anspruch und Wirklichkeit nä­hern sich bei den Bundesliga-Wasserballern von Waspo 98 Hannover langsam immer weiter an. Anfang des Jahres gewann Waspo den deutschen Pokal, erstmals wieder seit 2003. Mit der ersten Meisterschaft seit 1993 klappte es noch nicht. Waspo schaltete zwar im Halbfinale endlich Angstgegner ASC Duisburg aus, im Finale scheiterte Hannover aber in vier Spielen an Dauer- und Rekordmeister Spandau 04. Kein Grund für die Verantwortlichen Bernd Seidensticker und Karsten Seehafer aufzugeben. Sie verstärkten die Star-Truppe mit deutschen Top-Spielern: Julian Real und Moritz Schenkel aus Duisburg, Tobias Preuss aus Berlin. Diese Saison soll der Titel her. Und auch in der Champions League möchte Waspo 98 mehr und mehr Europas Große är­gern. Das Team ist nominiert für die NP-Wahl zur Mannschaft des Jahres – 10 Fragen an Waspo-Kapitän Predrag Jokic.

12.12.2017
Sportlerwahl

NP-Sportlerwahl 2017 - Handballer Kai Häfner

Kai Häfner (28) ist Ballermann, Führungsspieler und seit dieser Saison auch offiziell Kapitän der Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Sogar in der vergangenen Horror-Rückrunde war der Rückraumspieler einer der wenigen Lichtblicke in einer verunsicherten Recken-Mannschaft. Der Schwabe kam 2014 aus Balingen nach Hannover, hat sich bei den Recken zum dauerhaften Nationalspieler entwickelt. Die Bilanz: Europameister, Olympia-Dritter, voraussichtlich bei der EM im Januar 2018 dabei. Das weckte Begehrlichkeiten, doch Häfner verlängerte im Februar seinen Recken-Vertrag langfristig bis 2020. Mit seiner internationalen Expertise soll er vorangehen für den Europa-Traum der Recken. Und er ist nominiert für die NP-Sportlerwahl. Wir stellen ihn vor - 10 Fragen an den Handballer der Recken.

11.12.2017