Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportler des Jahres 2018 Indians-Kapitän begeistert von der Stimmung am Pferdeturm
Sportbuzzer Sportler des Jahres 2018 Indians-Kapitän begeistert von der Stimmung am Pferdeturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 01.01.2019
Die Indians spielen eine starke Hauptrunde in der Oberliga Nord. Quelle: zur Nieden

Branislav Pohanka, hat man als Kapitän eigentlich bestimmte Aufgaben?

Ich bin natürlich Ansprechpartner für die Spieler. Jedoch sind es alles erwachsene Männer, die wissen, was zu tun ist. 

Wie fällt Ihr Fazit der bisherigen Saison aus?

Wir spielen bislang sehr gut. Viele haben uns nicht zugetraut, dass wir in der Nordstaffel um Platz zwei und drei mitspielen. Dort wollen wir natürlich noch lange bleiben.

Mehr zur Sportlerwahl

Welche Sportlerinnen und Sportler sind nominiert? Was können Sie gewinnen? Alle Informationen zur Sportlerwahl finden Sie hier.

Was macht der ECH besser als in der Spielzeit 2017/2018?

In der letzten Saison haben wir viele Fehler gemacht, die sofort zu Toren geführt haben. Nun spielen wir ein anderes System, das hat uns der Trainer super beigebracht.

Im Tor steht mit Kevin Beech ein starker Rückhalt. Das hilft der Mannschaft?

Ein guter Keeper hilft immer. Wenn man weiß, dass hinter der Abwehr noch ein starker Torhüter ist, der auch mal Fehler ausbügelt, dann gibt das Sicherheit.

Wer ist die Mannschaft des Jahres?

Sie sind schon seit 2015 bei den Indians am Puck, haben daher viele Derbys gegen die Scorpions miterlebt. Wie ist der Stellenwert?

Für die Fans ist das sehr wichtig. Man sieht ja auch das Interesse der Leute daran, wie schnell die Karten verkauft sind. Ich sage aber ganz ehrlich: Es ist ein normales Spiel um drei Punkte. Dennoch ist der Hype viel größer als bei Derbys, die ich früher als Spieler in Essen oder Frankfurt erlebt habe.

Der Hype ist am Pferdeturm bei den Derbys immer groß, aber auch sonst spielt man vor 3000 Zuschauern in der 3. Liga. Immer noch eine Besonderheit?

Auf jeden Fall. Jeder Spieler will erleben, was hier passiert. Die Leute singen für uns und peitschen uns nach vorn. Das ist der Wahnsinn.

Das sind die Indians

Die Hannover Indians, seit 2013 in der Oberliga Nord, tragen ihre Heimspiele im Eisstadion am Pferdeturm aus, wo sie stets auf eine große Zuschauer-Unterstützung bauen können. In der Vorsaison scheiterte die Mannschaft von Trainer Lenny Soccio in der ersten Runde der Play-offs an Rosenheim. In der aktuellen Oberliga-Saison liegen sie auf Kurs, um sich für die Play-offs den Heimvorteil zu sichern – was die Basis wäre, um wenigstens das Viertelfinale zu erreichen.

Außerhalb der Derbys ist natürlich in den Play-offs die Stimmung immer besonders gut im Eisstadion. Denkt man da schon dran?

Bis zu den Play-offs sind es noch viele Spiele, es sind noch viele Punkte zu vergeben. Die Play-offs sind sowieso ganz anders und von der Intensität her quasi eine andere Sportart als Eishockey in der regulären Saison.

In der Vorsaison scheiterten die Indians in der ersten Runde an Rosenheim, vor zwei Jahren gab es den sensationellen Sieg gegen den damals überragenden Herner EV

… und deswegen haben die Herner noch heute Angst vor uns (lacht). Im Ernst: Man hat damals gesehen, was am Pferdeturm alles möglich ist. Daher ist es wichtig, dass wir uns den Heimvorteil für die Play-offs sichern.

So wählen Sie mit!

Telefon: Wenn Sie beispielsweise für Jakob Thordsen stimmen wollen, wählen Sie 0137/ 9880823 – und die Endziffer 10. Der Anruf kostet aus dem Festnetz der Telekom 50 Cent. Abweichende Preise können für Mobilfunkteilnehmer gelten.

Citipost: Kupon ausschneiden, pro Kategorie jeweils ein Kreuzchen ma­chen, auf eine Postkarte kleben und un­frankiert in einen der 320 blauen Citipost-Briefkästen werfen. Adressiert an: Neue Presse Hannover, Stiftstraße 2, 30159 Hannover.

Deutsche Post: Kupon auf eine frankierte Postkarte aufkleben und an die NP senden (Adresse oben). Wichtig: Nur Originalkupons aus der NP werden gezählt.

Interview: Stephan Hartung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!