Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sportler des Jahres 2018 Die Hannover Scorpions "haben keinen Aufstiegsdruck"
Sportbuzzer Sportler des Jahres 2018 Die Hannover Scorpions "haben keinen Aufstiegsdruck"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 12.01.2019
Die Hannover Scorpions schafften es ins Halbfinale der Play-offs. Quelle: Lobback

Die Hannover Scorpions fu­sionierten zu Beginn der Saison 2017/2018 mit dem ESC Wedemark – und legten eine beeindruckende Spielzeit hin. Mit gebündelten Kräften erreichten sie das Halbfinale der Play-offs, wo erst gegen Serienmeister Tilburg Trappers Endstation war. Wir sprachen mit Scorpions-Kapitän Sebastian Lehmann.

Es gab damals unterschiedliche Reaktionen zur Fusion. Wie würde Sie diese im Nachhinein bewerten?

Der Schritt war richtig. Das sieht man an den gestiegenen Zuschauerzahlen, aber auch am sportlichen Erfolg der letzten Saison.

Was fällt Ihnen beim Gedanken an die letzte Saison ein?

Ich denke gern daran zurück. Wir haben sehr stark gespielt und gezeigt, was in unserem Team steckt. Die Play-offs sind einfach die schönste Jahreszeit, da wird Eishockey gelebt.

Mehr zur Sportlerwahl

Welche Sportlerinnen und Sportler sind nominiert? Was können Sie gewinnen? Alle Informationen zur Sportlerwahl finden Sie hier.

War am Ende sogar mehr drin?

Natürlich wollten wir nicht gegen Tilburg verlieren. Unser Pech war aber, dass wir ausgerechnet zum Schluss personelle Probleme hatten. Christoph Koziol konnte nicht spielen, Sachar Blank und Björn Bombis waren verletzt.

Sind die Scorpions in dieser Saison noch besser?

Meiner Meinung nach ja. Die Verantwortlichen haben im Sommer und im Herbst gute Arbeit gemacht und Spieler verpflichtet, die uns noch gefehlt haben. Unser Kader war schon stark, jetzt haben wir noch mehr Tiefe.

Man kann zum jetzigen Zeitpunkt schon sagen, dass die Scorpions die Play-offs erreichen werden. Worauf kommt es an?

Unser Vorteil ist, dass wir drei starke Reihen haben. Besonders unsere dritte Formation mit Blank, Koziol und Dennis Arnold wird uns noch Spiele gewinnen – nämlich dann, wenn man von den ersten zwei Reihen Wunderdinge erwartet und sich diese mit denen der Gegnermannschaft neutralisieren. 

Wer ist die Mannschaft des Jahres?

Sind die Derbys gegen die Indians so wichtig wie die Play-offs?

Natürlich haben die Derbys einen hohen Stellenwert. In der Vorsaison haben wir vier von fünf Spielen verloren. Diese Bilanz wird in dieser Saison besser sein. Die Indians sind aber schwer zu spielen, denn sie kämpfen mit großem Herz.

Zurück zu Tilburg: Die Trappers aus der Liga auszuschließen, war ein Thema, das mittlerweile vom Tisch ist. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Gegen die zu spielen ist gut, weil das Niveau hoch ist. Ich finde nicht schlimm, dass sie in unserer Liga sind – auch wenn es natürlich Wettbewerbsverzerrung ist, weil sie eine Aufstiegschance verbauen. In Tilburg selbst wird man immer sehr gastfreundlich empfangen, die Trappers sind professionell aufgestellt.

Und wenn sich für die Scorpions die Chance zum Aufstieg ergibt?

Wir haben keinen Aufstiegsdruck. Wenn man aber das Potenzial unseres Kaders sieht, dann ist die Chance vorhanden. Auf jeden Fall sind wir hungrig und wollen in den Play-offs bestmöglich ab­schneiden.

So wählen Sie mit!

Telefon: Wenn Sie beispielsweise für die Scorpions stimmen wollen, wählen Sie 0137/ 9880823 – und die Endziffer 09. Der Anruf kostet aus dem Festnetz der Telekom 50 Cent. Abweichende Preise können für Mobilfunkteilnehmer gelten.

Citipost: Kupon ausschneiden, pro Kategorie jeweils ein Kreuzchen ma­chen, auf eine Postkarte kleben und un­frankiert in einen der 320 blauen Citipost-Briefkästen werfen. Adressiert an: Neue Presse Hannover, Stiftstraße 2, 30159 Hannover.

Deutsche PostKupon auf eine frankierte Postkarte aufkleben und an die NP senden (Adresse oben). Wichtig: Nur Originalkupons aus der NP werden gezählt.

Interview: Stephan Hartung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!