Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sport-Regional Werder-Kapitän Fritz fällt wohl bis zum Ende der Saison aus
Sportbuzzer Sport-Regional Werder-Kapitän Fritz fällt wohl bis zum Ende der Saison aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 08.03.2017
Bremens Clemens Fritz ruft auf dem Platz. Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv
Anzeige
Bremen

Die Verletzung erlitt der Routinier beim 2:0 am Samstag gegen den SV Darmstadt 98. Das teilte Werder am Mittwoch nach der Operation von Fritz mit.

"Damit ist die Saison für Clemens wahrscheinlich beendet. Wir müssen von einer dreimonatigen Pause ausgehen", sagte Werder-Sportchef Frank Baumann. Der Defensivspieler hatte zuletzt erklärt, seine Karriere nach dem Ende der Saison beenden zu wollen. Dies hatte Fritz schon nach der vergangenen Spielzeit vorgehabt, seinen Vertrag dann aber noch einmal um ein Jahr verlängert. "Darüber haben wir uns noch keine Gedanken gemacht. Er soll sich jetzt erstmal erholen. Danach sprechen wir in aller Ruhe darüber, wie es nach der Saison weitergeht", sagte Baumann dazu.

Der gebürtige Erfurter war 2006 von Bayer Leverkusen nach Bremen gekommen. Zuvor hatte der 36-Jährige auch für Rot-Weiß Erfurt und den Karlsruher SC gespielt. In der Nationalmannschaft kam Fritz 22 Mal zum Einsatz. Fritz gehörte zum Kader des Nationalteams bei der Europameisterschaft 2008. Ein Jahr später gewann er mit Werder den DFB-Pokal.

dpa

Clubchef Martin Kind vom Fußball-Zweitligisten Hannover 96 hat sich mit deutlicher Kritik an Borussia Dortmund zu Wort gemeldet. "Man verkauft sich dort immer gern als letzter Hüter und Beschützer der Tradition", sagte Kind im Interview der "Bild" (Mittwoch), in dem er dem Bundesligisten unter anderem im Umgang mit RB Leipzig Doppelmoral vorwarf.

08.03.2017

Die Grizzlys Wolfsburg sind mit einer unglücklichen Niederlage bei den Kölner Haien ins Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gestartet. Am Dienstagabend verlor das Team von Trainer Pavel Gross 1:2 (0:1, 1:0, 0:0, 0:1) nach Verlängerung in Köln.

08.03.2017

Die Fischtown Pinguins haben das erste Playoff-Viertelfinale in der Deutschen Eishockey Liga beim Meister EHC Red Bull München klar mit 1:4 (1:0, 0:3, 0:1) verloren.

07.03.2017
Anzeige