Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sport-Regional TuSpo Bad Münder und VfL Grasdorf machen gemeinsame Sache
Sportbuzzer Sport-Regional TuSpo Bad Münder und VfL Grasdorf machen gemeinsame Sache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:37 25.05.2017
Künftig sind sie Mitspieler, doch in der abgelaufenen Saison haben Münderaner und Grasdorfer noch gegeneinander gespielt. Quelle: Michelmann
Grasdorf


ein Ganzes. In der Mathematik wäre das wenig erwähnenswert, da Normalität. Doch im lokalen Basketball bedeutet es eine erfreuliche Veränderung. Die beiden von Personalsorgen geplagten Mannschaften des VfL Grasdorf und der TuSpo Bad Münder machen zukünftig gemeinsame Sache. Als SG Bad Münder/Grasdorf übernehmen sie den Platz des VfL Grasdorf, der in der abgelaufenen Saison in der Bezirksoberliga nur knapp dem Abstieg entronnen war. Die Zweitvertretung der Spielgemeinschaft wird in der Bezirksliga antreten.

Eingefädelt haben die Zusammenarbeit Grasdorfs Spartenleiter Jochen Michels und der Münderaner Abteilungsleiter Jürgen Molitor. Für Ersteren ist das die optimale Lösung. Denn neben seiner Aufgabe abseits des Parketts war er beim VfL auch Spieler in der Bezirksoberliga-Riege und Trainer bei den Kurstädtern. So bringt er nun seine beiden Mannschaften unter einen Hut. Die Heimspiele werden zukünftig aufgeteilt und zum einen in der neuen Halle der Münderaner Grundschule am Laurentiusweg ausgetragen, zum anderen unter dem Dach der Laatzener Albert-Einstein-Schule. Auch beim Training haben die SG-Basketballer nun beide Hallen und damit mehr Zeiten zur Verfügung.

Der Spielertrainer lobt seine alten und neuen Schützlinge

Aus Bad Münder gehören Jonas Höbeling, Aron Schröter, Moritz Fuchs, Chris Allan Mohaupt und Marc Mohaupt zum Kader der neuen ersten Mannschaft. „Die sind definitiv zu gut für die Bezirksklasse gewesen und haben nun eine neue Perspektive“, sagt Michels über seine ihm bestens bekannten neuen alten Schützlinge.

In Grasdorf hat es dagegen nach dem Ende der Ära unter Trainer Mario Vukosavic einige Veränderungen gegeben. „Da haben einige aufgehört – zumeist aber aus Altersgründen. Marios Auszeit als Trainer war nur der Auslöser, nicht die Ursache“, sagt Michels, der nun Spielertrainer wird. „Wir hätten ohne diese Lösung auch Probleme gehabt, so schnell einen neuen Coach zu finden, auch in Sachen Spieler wäre es ziemlich eng geworden. Wichtig ist einfach, dass wir den Startplatz in der Bezirksoberliga erhalten konnten“, sagt Michels. Trotz der neuen Stärke bleibt jedoch der Klassenerhalt das erste Ziel.

Beide Vereine schicken übrigens weiterhin eigenständige Teams in den Jugendklassen ins Rennen. „Mit unseren vier Jugendmannschaften mit gemischten U-12- und U-14-Teams sowie unseren beiden U-18-Mannschaften bleiben wir in der bevorstehenden Saison auf jeden Fall selbständig“, versichert der Münderaner Molitor. Und auch der VfL Grasdorf verschwindet mit seinem Namen nicht von der Basketball-Landkarte und wird mit Juniorenteams antreten.

Von Matthias Abromeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leher TS aus Bremerhaven hat überraschend das Endspiel um den Bremer Fußball-Landespokal gegen den Bremer SV gewonnen. Im Duell der Fünftligisten setzte sich der Außenseiter am Donnerstag mit 9:8 im Elfmeterschießen durch.

25.05.2017

Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat das Niedersachsenpokal-Finale am Donnerstag gegen den Lüneburger SK mit 1:0 (1:0) gewonnen. Allerdings hatten die Osnabrücker an der heimischen Bremer Brücke lange Zeit große Probleme mit dem Viertligisten und setzten sich am Ende glücklich durch.

25.05.2017

Weil die Männer des VfL Wolfsburg in den Relegationsspielen gegen Eintracht Braunschweig noch um den Verbleib in der Bundesliga kämpfen, wird die Titelparty der VfL-Fußballerinnen verschoben.

25.05.2017