Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sport-Regional TC RW Barsinghausen II gelingt der erneute Durchmarsch
Sportbuzzer Sport-Regional TC RW Barsinghausen II gelingt der erneute Durchmarsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 05.03.2018
Timo Hardte (von links), Max Westerkamp, Jörn Baumgarten und Lars Dahlke landen auf Platz eins der Verbandsklasse und steigen mit dem TC RW Barsinghausen II auf. Quelle: Zehrfeld
Anzeige
Barsinghausen

Sein Saisonziel hat der TV RW Ronnenberg in der Verbandsliga der Männer nach dem 1:5 bei der SG Rodenberg nicht erreicht. Mit 3:5 Punkten rutschten die Rot-Weißen noch auf den vierten Tabellenplatz ab, während Ligakonkurrent TC RW Barsinghausen mit 5:3 Zählern nicht mehr von Rang zwei zu verdrängen war.

Manuel Ruhkopf bestätigte mit einem 6:4, 6:3 seine gute Form, doch Julian Scholz musste mit dem 2:6, 7:6, 7:10 gegen den stark auftrumpfenden Arndt Krage seine erste Einzel-Niederlage in dieser Winterrunde hinnehmen. Patrick Spreen wehrte sich gegen den drei Leistungsklassen besser eingestuften Jonas Rose vehement, aber nach einem 4:6, 6:0 sprach der Matchtiebreak mit 13:15 knapp gegen den Calenberger. Oliver Bensmann sprang wieder für den verletzten Niclas Meier ein. Beim 3:6, 2:6 bekam die Nummer drei die raue Luft in dieser Altersklasse zu spüren. Bei den Männern 40 hatte Bensmann noch den Aufstieg in die Regionalliga gefeiert.

Dahlke heißt der Matchwinner

In der Verbandsklasse jubelte der TC RW Barsinghausen II nach dem 4:2 gegen den MTV Engelbostel-Schulenburg über den erneuten Durchmarsch. Der Aufstieg in die Verbandsliga glückte mit 8:2 Punkten. Lars Dahlke avancierte zum Matchwinner, das 4:6, 6:3, 10:6 gegen Nicolas Haase hatte einen hohen Stellenwert. Die gegnerische Nummer vier hatte zuvor nämlich noch kein Einzel verloren.

„Mit Routinier Lars Dahlke zauberten wir für den verletzten Moritz Klass den richtigen Joker aus dem Hut“, sagte Sportwart Jürgen Baumgarten. „Lars spielte früher in der Oberliga, trat jetzt in unserer dritten Mannschaft an. Sein Gegner agierte beim Aufschlag zu langsam und war insgesamt nicht ideenreich genug.“ Max Westerkamp siegte ohne Probleme, und Jörn Baumgarten lag beim 6:1, 3:0 deutlich in Führung, als Gunnar Schwanert aufgab. „Die gesamte Mannschaft ist sehr trainingsfleißig, und die gute Saisonvorbereitung zahlte sich aus. Die jungen Spieler machten im Laufe der Saison ihren Meister“, lobte der Sprecher. „Nicht umsonst gewann Timo Hardte im Topduell gegen Florian Mellen vom TV Springe. Mein Sohn Jörn spielte sehr stabil, gab kein Einzel und Doppel ab. Das war schon eine besondere Saison von ihm.“

Hardte unterlag gegen den MTV mit 6:7, 3:6, doch das 3:1 bescherte den Rot-Weißen eine gute Ausgangsposition für die Doppel. Wes­terkamp/Baumgarten wehrten einen Satzball ab und siegten mit 7:6, 6:2. Die knappe Niederlage von Hardte/Dahlke (6:3, 4:6, 8:10) blieb bedeutungslos. „Die zwei lagen im Matchtiebreak schon mit 7:4 vorn, schade“, sagte Timos Vater Stephan Hardte.

TV RW schließt mit 3:3 ab

Der bereits als Absteiger feststehende TC RW Barsinghausen II unterlag zum Abschluss der Verbandsklasse der Frauen mit 0:6 beim TC GW Stadthagen. Lediglich drei Matchpunkte holte die junge Mannschaft in der Winterrunde.

Der TV RW Ronnenberg erkämpfte sich gegen den TuS Wunstorf ein 3:3 und schloss mit 8:4 Punkten ab. Im Schlüsselspiel siegte Melanie Schmalstieg mit 6:3, 1:6, 10:8 gegen Zuhal Akkus. Anna-Lena Rex gewann mühelos mit 6:0, 6:0 gegen die überforderte Antonia Gerhardy. Sayaka Kawami/Rex ließen sich die Chance auf Zählbares mit einem 6:3, 6:2 im Doppel gegen Akkus/Gerhardy nicht nehmen.

Von Martina Emmert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kälte hat am Ende doch einige von einem Start beim Volkslauf rund um den Altwarmbüchener See abgehalten – am Ende kamen von 476 vorangemeldeten Läufern 371 Athleten ins Ziel.

05.03.2018

Zwei Athleten der TSV Burgdorf haben bei der deutschen Hallen-Meisterschaft der Senioren in Erfurt ihren Titel verteidigt – Bauernfeind im Dreisprung, Arnd im Weitsprung.

05.03.2018

Das finanzielle Engagement von NBA-Jungstar Dennis Schröder bei seinem früheren Basketball-Team in Braunschweig ist beschlossene Sache. Schröder steige zur neuen Saison 2018/19 als Gesellschafter bei der Basketball Löwen Braunschweig GmbH ein, teilte der Bundesligist am Montag mit.

05.03.2018
Anzeige