Navigation:
Ludger Beerbaum reitet auf Casello durch den Parcours.

Ludger Beerbaum reitet auf Casello durch den Parcours. © Hendrik Schmidt/Archiv

Pferdesport

Reitturnier in Braunschweig eine Nummer kleiner

Ein Tag kürzer und ein Stern weniger: Das internationale Reitturnier in Braunschweig muss wie der Hauptsponsor Volkswagen sparen. Der Etat für die am Freitag beginnenden Löwen Classics ist reduziert worden.

Braunschweig. "Das sind schmerzhafte Einschnitte", sagte Turnierveranstalter Axel Milkau, der die Dressur komplett strich. Die Topstars der Szene wie Ludger Beerbaum oder Marcus Ehning reiten am Wochenende lieber beim Fünf-Sterne-Turnier in Paris, wo es 682 000 Euro zu verdienen gibt.

Beim Drei-Sterne-Turnier in Braunschweig liegt die Dotierung bei knapp 150 000 Euro. Damit sind die Löwen Classics immer noch Niedersachsens größtes Hallenturnier. Neben den internationalen Springen bietet die Veranstaltung auch das Hallenchampionat der Landesmeister und die deutsche Meisterschaft der Landesverbände.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.