Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sport-Regional Reihs und Pingpank schaffen es unter die Top Sechs in Deutschland
Sportbuzzer Sport-Regional Reihs und Pingpank schaffen es unter die Top Sechs in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:53 14.03.2018
Zu diesem Zeitpunkt läuft Yannick Reihs (von rechts) noch vor Lennart Mesecke über den matschigen Kurs. Quelle: Privat
Barsinghausen

Svenja Pingpank ist nach dem Wochenende sehr glücklich gewesen – aus zweierlei Gründen. In Ohrdruf holte sie als Vierte der U-23-Juniorinnen ihre bisher beste Platzierung bei einer deutschen Meisterschaft. „Bisher war ich vor zwei Jahren einmal Achte “, sagte die Barsinghäuserin. Der zweite Grund war, dass sie es nun hinter sich gebracht hat. „In den nächsten Wochen brauche ich wirklich kein Cross-Rennen mehr. Die Läufe auf der Bahn mag ich doch erheblich lieber“, gab Pingpank zu.

Eine Ausnahme mache sie: „Im April steigt in St. Gallen die Cross-DM der Studenten. Da will ich hin.“ Vorerst würde Svenja gern ihren Vater Markus und Bruder Maximilian zu der Laufreise nach Mallorca begleiten. „Aber leider muss ich in einer Woche in Hamburg eine Klausur für mein Fernstudium schreiben. Mein Bruder hat mir schon Fotos gemailt, wie sonnig es auf Mallorca ist“, haderte sie mit ihrem Schicksal.

Der Boden in Thüringen war schon mächtig durchgewühlt, als die Juniorinnen auf ihren 5,2 Kilometer langen Weg mussten. „Da war es schon nach wenigen Metern egal, wie lang die Spikesnägel waren. Halt hatte man eh keinen“, berichtete die Deisterstädterin, die sich zu Beginn noch zurückhielt.

Den Überblick im gemeinsamen Rennen mit Frauen und Seniorinnen hatte sie nur, weil ihre Eltern am Streckenrand standen und stets die Platzierung innerhalb der U-23-Wertung durchgaben. Lange hielt sich Pingpank um Rang sechs herum auf. „Aber auf den letzten 200 Metern bin ich noch auf Rang vier gespurtet“, freute sie sich nach 20:03 Minuten über ihre Leistung. Mit dieser verteidigte Svenja nach dem Nacht-Cross von Löningen im zweiten von vier Rennen des Deutschland-Cups ihre Führung.

Platz sechs im 5,2-Kilometer-Lauf der U-23-Junioren belegte Yannick Reihs aus Barsinghausen. Das war auf dem anspruchsvollem Kurs kaum zu erwarten. „Yannick ist ja eher ein Leichtgewicht“, urteilte Pingpank über ihren Trainingskollegen. Lange lief Reihs auf Rang vier, bis am Ende noch zwei vorbeizogen – auch der frühere Bredenbecker Lennart Mesecke, der im Trikot der LG Nord Berlin Vierter wurde. „Aber Lennart ist im Vergleich zu Yannick auch ein Tier“, meinte die Deisterstädterin.

Von Matthias Abromeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Festung hält Stand: Großenheidornerinnen setzen sich mit 34:25 gegen TuS Empelde durch.

14.03.2018

Die Frauen des MTV Engelbostel-Schulenburg haben in ihrem letzten Heimspiel in dieser Saison den TSV Heiligenrode mit 8:3 in die Schranken verwiesen und damit die Tabellenspitze in der Oberliga Nord-West verteidigt.

14.03.2018

3:0 beim Detmolder SV – die Frauen der SF Aligse haben die Tabellenspitze in der 3. Liga West verteidigt. Zwei Siege fehlen ihnen noch, um die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Liga einzutüten.

14.03.2018