Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sport-Regional NBA-Star will Braunschweiger Basketballteam unterstützen
Sportbuzzer Sport-Regional NBA-Star will Braunschweiger Basketballteam unterstützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 16.02.2018
Dennis Schröder von den Atlanta Hawks (l) gegen Eric Bledsoe. Quelle: Darren Hauck/Archiv
Braunschweig

"Mein Team und ich haben jetzt vor, aktiv zu werden, um den Braunschweiger Basketball nach vorne zu bringen", kündigte der deutsche Nationalspieler an.

Schröder ist in der niedersächsischen Stadt geboren und aufgewachsen. Von 2011 bis 2013 spielte er für das Erstligateam, bevor er zu den Atlanta Hawks in die nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA wechselte. Schröder engagiert sich bereits beim Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig als Werbepartner. Über eine Marketing-Agentur wolle er nun den Basketball Löwen Braunschweig helfen, sich in der Tabelle höher zu platzieren. Weitere Details nannte er nicht.

An diesem Wochenende nutzt Schröder die NBA-Spielpause wegen des Allstar-Weekends für einen Heimatbesuch. Am Sonntag will er ein Spiel der Löwen gegen den Mitteldeutschen BC (Sonntag, 18.00 Uhr) verfolgen. Die deutsche Liga habe insgesamt einen enormen Schritt nach vorne gemacht, meinte Schröder. Um etwa zu Spanien und Griechenland aufzuschließen, fehle aber noch ein bisschen. Die Bundesliga hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, 2020 die beste Liga in Europa zu sein.

dpa

In Dortmund sind bei den nationalen Titelkämpfen der Männer und Frauen in der Halle zwei Barsinghäuser Läufer sicher dabei. Ob sich Luna Böder anschließt, bleibt abzuwarten.

19.02.2018

Der Lehrter SV kann sein Punktekonto und die Derbybilanz ausgleichen, die TSV Burgdorf III den Abstand auf die gefährdete Zone in der Oberliga vergrößern.

19.02.2018

Handball Hannover-Burgwedel steht erstmals seit 105 Tagen nicht auf einem Abstiegsplatz in der 3. Liga Nord und sind dennoch weiter zum Siegen verdammt. Die Reserve der TSV Burgdorf erwartet den designierten Meister aus Hamburg.

19.02.2018