Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sport-Regional Madeleine Schenker ist eine Allrounderin
Sportbuzzer Sport-Regional Madeleine Schenker ist eine Allrounderin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 28.03.2018
Laufen in Neustadt, sprinten in Walsrode und eislaufen in Mellendorf – die elfjährige Madeleine Schenker ist viel unterwegs. Quelle: Abromeit
Sport

In die Löwenstadt muss sie mittlerweile nicht mehr. Das Lauftraining bei der LG Braunschweig wurde gestrichen. Weil Madeleine Schenker allerdings eine Allrounderin ist, tourt die Elfjährige weiter durch die Weltgeschichte: Eiskunstlauf in Mellendorf, Ausdauerlauf in Neustadt und Leichtathletik bei der LG Fallingbostel in Walsrode. Und in allen Sportarten hat es die in Schwarmstedt wohnende Schülerin zu beachtlichen Erfolgen gebracht.

Bögelsack ist ihre Trainerin

„Spaß macht mir das alles. Ich will alle drei Sportarten weitermachen“, sagt Madeleine. Bei den ESC Wedemark Scorpions wurde sie unter Trainerin Katja Bögelsack im vergangenen Jahr Landesmeisterin bei den Minis und holte nach dem Aufstieg in die Freiläufer-Klasse vor Kurzem zweite Plätze bei der Landesmeisterschaft und dem international bedeutenden Paradies-Cup in Bremen.

In der Leichtathletik knackte die Elfjährige bei Trainerin Annette Funck, unter ihrem Mädchennamen Thimm einst eine der besten deutschen Hürdensprinterinnen, im vergangenen Jahr zwei Uralt-Kreisrekorde im Sprint und Lauf. Und beim TSV-Neustadt-Running-Team, das Trainer Carsten Thielking mit seiner Frau Katrin in nur drei Jahren zu beachtlicher Blüte gebracht hat, ist Madeleine eine der Besten. Der zweite Platz jüngst beim Scharnhorst-Lauf in Bordenau ist nur einer von vielen Erfolgen.

Braunschweig war ein nicht minder erfolgreiches Kapitel. Mit dem 3x800-Meter-Trio der Leichtathletik-Gemeinschaft war Madeleine in der U-10-Klasse die Nummer eins in Deutschland. „Der Zeitaufwand und die Kilometer wurden irgendwann echt zu viel“, sagt Vater Marcel Schenker. 100 Kilometer zum Training und zurück, Stunden im Stau und alle zwei Wochen zum Üben in den Harz – „da sind fast Urlaube und Autos bei draufgegangen“.

Eltern wollen für Kinder da sein

Hausaufgaben oder Abendbrot während der Rückfahrt im Auto gehören nun jedoch der Vergangenheit an. „Wir haben das im Familienrat beschlossen. Wenn Madeleine es weiterhin gewollt hätte, wäre ich weiterhin gefahren“, sagt der Vater. Denn um für seine Kinder Madeleine und Miles da zu sein, hat er sein Sportgeschäft in Mellendorf und später den Merchandise-Shop der Hannover Scorpions in der Tui-Arena aufgegeben. „Wir wissen beide, wie es ist, mit Eltern aufzuwachsen, die kaum Zeit haben. Das wollten wir für unsere Kinder nicht“, sagt Mutter Cornelia Schenker, die in dritter Generation ein Hotel leitet.

Der Vater musste in seiner Kindheit in Mellendorf, Laatzen und später in Schwarmstedt sehr oft auf seinen Vater Rudolf, Gitarrist der Rockband Scorpions, verzichten. „Sicher waren das einmalige Erlebnisse, wenn ich als Kind in jedem Winkel der Welt dabei war und einmal zehn Tage aus der Schule raus durfte, um zu einem Konzert nach Hawaii zu fliegen. Missen will ich das nicht. Aber mein Vater war eben elf von zwölf Monaten nicht da“, erinnert sich Marcel Schenker.

Er hat beschlossen, zumindest bei den sportlichen Belangen Vollzeit-Papa zu sein, während Mutter Cornelia das Schulische regelt. „Jedenfalls solange es für sie noch nicht peinlich ist, wenn ständig der Vater dabei ist“, scherzt Marcel Schenker. „Das ist schon okay“, grinst die Elfjährige, die schon als Kleinkind einen großen Bewegungsdrang hatte und nie im Kinderwagen sitzen, sondern stets rennen wollte.

Eine Karriere liegt auf Eis

Das Kindsein kommt trotz allem nicht zu kurz. Freundinnen hat sie beim Eislaufen, Laufen und der Leichtathletik. Private Unternehmungen und Übernachtungsgäste auch. In der Schule war sie Klassensprecherin, und die Hochachtung bekommt sie auch von den Jungs. „Du hast ja immer noch einen Spielerpass, den haben wir neulich beim Trainer gesehen“, bekam sie jüngst zu hören. Im Schulzeugnis wurde ihr großes Talent im Fußball bescheinigt, in der G-Jugend feierte sie in der JSG Essel Erfolge. Aber diese Karriere liegt derzeit auf Eis. „Die Woche hat eben auch für Madeleine nur fünf Werktage“, meint der Vater.

Von Matthias Abromeit

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Calenberger Verein setzt das neue Fitlight-System primär im Nachwuchsbereich ein. Coach Markus Waldeck lernte das Tool bei einem Lehrgang zu schätzen.

27.03.2018

Lars Hoffmann und Lennart Koch bekommen bei der TSV Burgdorf II keinen neuen Vertrag. Felix Wernlein und Bastian Weiß rücken aus der A-Jugend auf.

27.03.2018

Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf hat den Vertrag mit Rechtsaußen Torge Johannsen um ein Jahr bis 2019 verlängert. Das teilte die TSV am Dienstag mit.

27.03.2018