Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sport-Regional Heldt bei 96-Training: "Schnellstmöglich alle kennenlernen"
Sportbuzzer Sport-Regional Heldt bei 96-Training: "Schnellstmöglich alle kennenlernen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 07.03.2017
Horst Heldt spricht bei einer Pressekonferenz. Quelle: Peter Steffen
Anzeige
Hannover

Dem 96-Coach hatte der meue Manager am Montag bei seiner Vorstellung nur eine Jobgarantie bis zum Heimspiel am Samstag gegen 1860 München gegeben. Verliert Stendel mit seinem Team gegen die Münchner, dürfte seine Zeit bei den Roten abgelaufen sein.

Heldt machte auch am Dienstag noch einmal deutlich, dass die Rückkehr in die 1. Liga das einzige Ziel in Hannover sei. "Ich glaube, die Mannschaft ist definitiv in der Lage, aufzusteigen", sagte der Nachfolger von Martin Bader. Heldt hat einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. In den kommenden Tagen will er sich weiter intensiv einbringen. "Es geht jetzt darum, schnellstmöglich jeden Einzelnen kennenzulernen", betonte Heldt.

dpa

Trotz einer Halbzeit Überzahl konnte auch Eintracht Braunschweig den VfB Stuttgart nicht bezwingen. Der Spitzenreiter der 2. Fußball-Bundesliga rettete im Spitzenspiel am Montag bei den Niedersachsen zu zehnt ein 1:1 (1:1).

06.03.2017

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg muss knapp einen Monat auf Abwehrspieler Jeffrey Bruma verzichten. Der Niederländer zog sich am Samstag beim 1:1 im Auswärtsspiel gegen den FSV Mainz 05 eine Bänderzerrung im linken Knie zu.

06.03.2017

Nach der Verpflichtung von Horst Heldt als Sportdirektor soll es zumindest in dieser Woche keinen Trainerwechsel beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 mehr geben.

06.03.2017
Anzeige