Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sport-Regional Hannover nur im ersten Zweitligajahr wirtschaftlich stark
Sportbuzzer Sport-Regional Hannover nur im ersten Zweitligajahr wirtschaftlich stark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 14.05.2016
Anzeige
Hannover

Doch das ist nur in der ersten Zweitligasaison so, in den Folgejahren müssten wir die Kosten deutlich anpassen. Auch deshalb wollen und müssen wir direkt wieder aufsteigen."

96 kalkuliert mit einem Minus von 15 Millionen Euro in der kommenden Saison. "Wir gehen jedoch davon aus, dass wir diesen Verlust deutlich und im Wesentlichen reduzieren können", sagte Kind. Dies solle vor allem durch Spielerverkäufe im Sommer gelingen. Der Club stand als Tabellenletzter im Fußball-Oberhaus bereits lange vor dem letzten Spieltag am Samstag als erster Absteiger fest. In der 2. Liga dürfte der Umsatz um mindestens 40 Millionen Euro sinken.

"Das ist für mich eine bittere Niederlage", gestand Kind im Hinblick auf den Abstieg. Der 72-Jährige bekannte auch persönliche Fehler, vor allem bei Personalentscheidungen. Angesprochen auf den umstrittenen Sportdirektor Dirk Dufner, der 2013 Nachfolger von Jörg Schmadtke geworden war, sagte Kind: "Ich will keine Namen nennen, aber sicher gehört er dazu."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz fehlt dem abstiegsbedrohten VfB Stuttgart im Saisonfinale am Samstag beim VfL Wolfsburg. Der Außenverteidiger bestätigte am Freitagabend via Twitter entsprechende Medienberichte.

13.05.2016

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt wird mit erheblicher Verspätung zum wichtigen Abstiegskampf-Endspiel bei Werder Bremen reisen. Wegen eines starken Unwetters über Hessen wurde der Flug der Mannschaft am Freitagnachmittag gestrichen.

13.05.2016

Werder Bremen kann im Abstiegsfinale der Fußball-Bundesliga gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr) voraussichtlich auf Claudio Pizarro und Santiago Garcia zurückgreifen.

13.05.2016
Anzeige