Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sport-Regional Gute Chancen für Bremerhaven Pinguins als DEL-Nachrücker
Sportbuzzer Sport-Regional Gute Chancen für Bremerhaven Pinguins als DEL-Nachrücker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 25.05.2016
Anzeige
Bremerhaven

Der bisherige Zweitligist bestätigte am Mittwoch, die erforderlichen Unterlagen zum Nachrücke-Verfahren bei der DEL eingereicht zu haben.

"Niemand sollte sich über das sportliche Aus eines Clubs freuen und diesen Umstand möchten auch wir noch einmal deutlich unterstreichen. Festzustellen bleibt aber auch, dass, wenn es einen freien Platz zu belegen gibt, wir diese Chance ergreifen müssen", sagte Bremerhavens Teammanager Alfred Prey am Mittwoch.

In der Nacht hatte der Freezers-Eigentümer Anschutz Entertainment Group angekündigt, keine neue DEL-Lizenz mehr beantragen zu wollen, da der Unterhalt eines weiteren DEL-Clubs neben den Eisbären Berlin eine zu große dauerhafte Belastung sei.

Laut Radio Bremen ist Bremerhaven der einzige Club, der sich fristgerecht als Nachrücker beworben hat. Die DEL will dazu keine Stellung beziehen. DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke hatte nur bereits angekündigt, dass er "grundsätzlich" davon ausgehe, auch weiterhin mit 14 Clubs in der DEL zu spielen.

Bremerhaven bewirbt sich seit Jahren vorsorglich bei der DEL, um für den jetzt eingetretenen Fall, dass ein Team nicht mehr weiter im Oberhaus spielen kann, bereit zu stehen. Das allgemeine Lizenzierungsverfahren der DEL dürfte einige Wochen in Anspruch nehmen und frühestens Ende Juni beendet sein.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zukunft von Trainer Viktor Skripnik beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen ist offiziell immer noch ungewiss. "Wir sind nach wie vor in der Analyse", wird Clubchef Klaus Filbry nach übereinstimmenden Medienberichten vom Mittwoch zitiert.

25.05.2016

Auf alte Freundschaften will Pauline Bremer bei ihrer Jagd nach dem Triple keine Rücksicht nehmen. In ihrem ersten Jahr bei Olympique Lyon kann die deutsche Fußall-Nationalspielerin neben Pokal und Meisterschaft auch die Champions League gewinnen - dazu muss sie aber im Finale ihre Nationalmannschaftskolleginnen vom VfL Wolfsburg schlagen.

25.05.2016

Abwehrspieler Naldo hat angesichts seines Wechsels vom VfL Wolfsburg zum FC Schalke 04 VfL-Sportchef Klaus Allofs kritisiert. "Ich hatte zwei Angebote, die deutlich besser waren als das Angebot des VfL und ich habe vor allem menschlich nicht gespürt, dass der Verein um mich kämpft - von Schalker Seite wiederum war das anders, dazu spielen sie auch noch international", sagte Naldo der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" (Dienstag).

24.05.2016
Anzeige