Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sport-Regional Ex-Nationalspieler Frings möchte als Cheftrainer arbeiten
Sportbuzzer Sport-Regional Ex-Nationalspieler Frings möchte als Cheftrainer arbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 31.10.2016
Anzeige
Bremen

Nach der Beurlaubung von Chefcoach Viktor Skripnik im September musste auch Frings gehen. "Es ist aber mein Ziel, langfristig als Cheftrainer zu arbeiten. Ich habe derzeit keinen Masterplan mit genauen Zeitangaben in der Hinterhand. Ich bin für vieles offen", sagte Frings im spox.com-Interview.

Den langjährigen Werder-Spieler schmerzte die Trennung beim hanseatischen Bundesligisten. "Es war nicht schön, wenn man nach rund 20 Jahren im Club gesagt bekommt, dass es nicht mehr weitergeht. Das Aus hat an mir genagt. Ich bin mit meinen Brüdern ein paar Tage zum Angeln nach Norwegen gefahren", berichtete der 39-Jährige. "Man versucht dann natürlich zu reflektieren, welche Fehler man begangen haben könnte. Ich habe aber nicht vor, mir deshalb jetzt monatelang den Kopf zu zerbrechen", sagte Frings.

dpa

Claudio Pizarro hat den zunehmenden öffentlichen Druck im Profifußball gerade auf junge Spieler bedauert. "Wir konnten noch viel mehr Sachen machen, die nicht an die Öffentlichkeit kamen", sagte der 38-jährige Stürmer des SV Werder Bremen der Zeitschrift "Playboy".

31.10.2016

Valérien Ismael wird wohl auch gegen den SC Freiburg am kommenden Samstag als Trainer auf der Bank des VfL Wolfsburg sitzen. "Das ist vollkommen richtig", antwortete Manager Klaus Allofs am Sonntagabend im NDR-"Sportclub" auf eine entsprechende Frage.

31.10.2016

Nach einem Sieg sah es lange nicht aus. Doch in einer äußerst turbulenten Schlussphase schoss sich Hannover 96 doch noch auf Platz drei der 2. Fußball-Bundesliga.

30.10.2016
Anzeige