Navigation:
Der Bremerhavener Cody Lampl (l) und der Münchener Frank Mauer.

Der Bremerhavener Cody Lampl (l) und der Münchener Frank Mauer. © Ingo Wagner

Eishockey

DEL: Viertelfinal-Aus für Pinguins

Für die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven ist die Premieren-Saison in der Deutschen Eishockey Liga beendet. Der Liga-Neuling verlor am Mittwoch klar mit 2:8 (1:2, 0:4, 1:2) gegen Titelverteidiger EHC Red Bull München und musste sich in der Viertelfinal-Serie mit 0:4 geschlagen geben.

Bremerhaven/Wolfsburg. Jack Combs (15. Minute) und Mike Moore (49.) trafen für den Außenseiter.

Den Grizzlys Wolfsburg gelang dagegen ein großer Schritt in Richtung Halbfinale. Den Niedersachsen fehlt nach dem 5:1 (1:0, 1:0, 3:1) gegen die Kölner Haie nur noch ein Erfolg zum Weiterkommen. In der Serie im Modus Best of Seven liegen die Wolfsburger mit 3:1 vorn, am Freitag (19.30 Uhr) können sie in Köln für die Entscheidung sorgen. Nicholas Johnson (6. Minute), Brent Aubin (24.), Mark Voakes (47.), Fabio Pfohl (51.) und Nationalstürmer Gerrit Fauser (51.) erzielten die Wolfsburger Tore.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.