Navigation:
Der Bremerhavener Cody Lampl.

Der Bremerhavener Cody Lampl. © Tobias Hase/Archiv

Eishockey

Bremerhaven droht Aus im Viertelfinale der DEL-Playoffs

Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven stehen im Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga kurz vor dem Aus. Nach dem knappen 2:3 (1:1, 0:1, 1:1) bei Titelverteidiger EHC Red Bull München liegt der Liga-Neuling in der Best-of-Seven-Serie mit 0:3 zurück.

München. Bei einer weiteren Niederlage daheim am Mittwoch (19.30 Uhr) wäre die erste DEL-Saison für Bremerhaven beendet. Der Aufsteiger müsste nun vier Partien nacheinander gewinnen, um die Sensation zu schaffen.

Im dritten Aufeinandertreffen stellte der Außenseiter den Vorjahresmeister vor Probleme. Bremerhaven erzielte durch Cody Lampl das frühe 1:0 (2. Minute) und kam zu Beginn des Schlussabschnitts zum 2:2. Jeremy Welsh (42.) ließ den Außenseiter vor 5320 Zuschauern aber nur kurz hoffen. Keith Aucoin erzielte in Unterzahl mit seinem zweiten Treffer Münchens erneute Führung, als Bremerhavens Goalie Jani Nieminen für eine Rettungstat sein Tor verlassen hatte (46.).

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.