Navigation:
Dirk Leun gibt während des Spiels Anweisungen.

Dirk Leun gibt während des Spiels Anweisungen. © Daniel Bockwoldt/Archiv

Handball

BSV-Coach Leun lobt sein Handball-Team

Die Frauen vom Buxtehuder SV haben Platz vier in der Handball-Bundesliga und damit die Europapokal-Teilnahme weiter im Blick. Durch dem 31:24 (15:12)-Erfolg am Samstag gegen den aktuell auf diesem Rang liegenden HC Leipzig konnte das Team von Trainer Dirk Leun den Rückstand auf die Gäste um zwei Punkte verkürzen.

Buxtehude. "Ich bin sehr glücklich, weil wir am Ende ein tolles Ergebnis erzielt haben. Das war ein verdienter Sieg für uns", lobte Leun seine Spielerinnen nach der Begegnung. Beste BSV-Werferin vor rund 1300 Zuschauern in der Halle Nord war Nationalspielerin Emily Bölk mit sieben Treffern.

Der BSV hatte sich bereits in der 23. Minute einen Vorsprung von acht Toren erspielt, der bis zu Pause allerdings wieder auf drei Treffer geschrumpft war. Mit dann sieben Toren in Serie zwischen der 44. und 53. Minute zum zwischenzeitlichen 28:19 sorgte das Leun-Team für die Vorentscheidung. "Wir wollten fokussiert in die zweite Halbzeit gehen, aggressiv bleiben. Ich bin sehr zufrieden", meinte Leun. Sein Team beendete zudem die Leipziger Serie von zuletzt sechs Siegen nacheinander. Die nächste Partie für den BSV steht am 25. März bei der Neckarsulmer Sportunion auf dem Programm.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.