Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sport-Regional 96-Trainer Stendel trotz Kritik gelassen
Sportbuzzer Sport-Regional 96-Trainer Stendel trotz Kritik gelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 16.03.2017
Daniel Stendel ist vor dem Spiel in der Arena. Quelle: Peter Steffen/Archiv
Anzeige
Hannover

Sollte der Tabellendritte aus Hannover am Samstag (13.00 Uhr) verlieren, dürfte es eng für Stendel werden. "Ich kann das nicht beeinflussen", erklärte der 96-Trainer. "Ich will aber viele Spiele gewinnen. Diesen Weg gehe ich weiter, und ich habe den Eindruck, dass alle fest ans Ziel glauben."

Trotz Platz drei waren die Leistungen der Niedersachsen zuletzt alles andere als überzeugend. "Wir alle wollen besseren Fußball sehen. Aber nur drei Punkte sind wichtig", betonte Stendel. Manager Horst Heldt will sich derzeit zu dem Thema nicht mehr öffentlich äußern. "Wir begleiten diese Aufgeregtheit nicht mehr", sagte der neue 96-Sportchef.

dpa

Die Enttäuschung der Fischtown Pinguins über das Playoff-Aus in der Deutschen Eishockey Liga währte nur kurz. "Wir haben Unglaubliches geleistet", sagte Bremerhavens Trainer Thomas Popiesch nach dem 0:4 in der Viertelfinal-Serie gegen Meister EHC Red Bull München.

16.03.2017

Horst Heldt sieht nach seinem Amtsantritt als neuer Manager beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 großes Potenzial. "Und selbstverständlich kann man aus 96 einen Verein machen, der, wie Köln und Frankfurt es zeigen, wieder um die internationalen Plätze spielen kann", sagte Heldt im Interview des "Redaktionsnetzwerk Deutschland" und ähnlich im "Kicker"-Interview (Donnerstag).

16.03.2017

Ein Tag kürzer und ein Stern weniger: Das internationale Reitturnier in Braunschweig muss wie der Hauptsponsor Volkswagen sparen. Der Etat für die am Freitag beginnenden Löwen Classics ist reduziert worden.

16.03.2017
Anzeige