Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
NP-Anstoß Anstoß in der Nordkurve: Hier steigt der 96-Druck
Sportbuzzer NP-Anstoß Anstoß in der Nordkurve: Hier steigt der 96-Druck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 05.08.2016
NP-Expertenrunde in der Nordkurve Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

96-Boss Martin Kind eröffnete die Experten-Runde mit einem klaren Statement: „Wir wollen und müssen wieder aufsteigen, wenn wir es nicht schaffen, kommt eine ganz andere Zweitliga-Welt. Wir müssen diese Ziele klar definieren.“

Das düstere Zweitliga-Universum dort, die hohen Ansprüche hier. Kann eine Mannschaft nicht auch unter den hohen Erwartungen einknicken? Nein, glaubt Kind: „Wer den Druck als Profi nicht aushalten kann, ist letztendlich doch nur ein Halbprofi.“

Foto: Petrow

Geschäftsführer Martin Bader und Trainer Daniel Stendel haben mittlerweile dasselbe Ziel klar formuliert. „Das ist auch gut so. Sie mussten bei dem Ziel ja mitziehen“, sagte NP-Experte Andreas Willeke. Kind rechnet in Euro vor, wie es geht: „Da spielen für Hannover 21 Millionen Personaletat plus X gegen zehn Millionen bei den anderen Zweitligisten. Da muss man auch Ansprüche formulieren. Und natürlich schießt Geld auch Tore.“

Zweitliga-Experte Willi Landgraf warnt vor der Kampfliga: „Ich gönne das 96, aber man muss vom Kopf her erstmal dort ankommen, das erste Jahr wird schwierig.“ Deshalb hat 96 vor allem im Sturm nachgelegt. Die Verstärkungen findet Willeke noch „eher mittelprächtig“. Der NP-Fachmann schätzt „Füllkrug und Harnik sicher als gute Transfers, aber in der Abwehr sind noch Baustellen“. Landgraf bestätigt das gute 96-Näschen bei den Stürmern: „Ich bin Harnik-Fan. Er hat den Torriecher.“

„In der Defensive müssen wir schon sehr stabil stehen. Das wird sich bestätigen müssen“, sagte Kind vorsichtig. Deshalb muss Salif Sané, so der 96-Chef, auch bleiben. „Wir haben Verträge“, betonte Kind nochmal, „Verträge sind da, um sie einzuhalten. Wir brauchen auch mal ein Signal für den Markt.“ Willeke findet schon mal gut, „dass Sané sich nicht hinsetzt wie Draxler und erzählt, dass er wegwill“.

Auch Schatzschneider kann natürlich rechnen - und er kalkuliert mit voller Offensiv-Power: „Ich wünsche mir, den Stendel-Stil beizubehalten, das war doch bei den anderen davor ein Gekloppe. Wir haben doch den Sobiech, der macht auch über 15 Tore.“ Kind setzt auch auf Stendel: „Ich vertraue ihm. Er hats ja so plakativ gesagt: ich hab Bock!“

Kind hatte gestern Bock auf Aufstiegszahlen. „Um aufzusteigen, braucht man 65 Punkte, das ist schon eine Herausforderung..Aber wir haben es geschafft, eine Symbiose zwischen Stadt und Hannover 96 zu schaffen, 20 000 Dauerkarten haben wir verkauft, so viele wie in der ersten Liga, dafür nochmal herzlichen Dank.“

Ein Dankeschön an die Fans vom Chef, das kam besonders gut an vor dem Start. Ein Versprechen gab es noch vom bärtigen Boss. „Der Bart kommt ab, wenn wir wieder aufgestiegen sind.“ Wie das geht? Klar, mit drei bestätigten Siegtipps von Kind: „3:1 in Lautern, 3:0 gegen Fürth, 2:1 in Bochum.“ Kann also losgehen!

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige