Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions West will nicht länger der Dumme sein
Sportbuzzer Hannover Scorpions West will nicht länger der Dumme sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 25.01.2010
SEINE ANWEISUNGEN NUTZTEN NICHTS: Indians-Trainer Joe West bei der 1:5-Heimpleite gegen Landshut. Quelle: Petrow
Anzeige

War ihre Rücktrittsdrohung ernst gemeint oder eher ein Wachrütteln für die Spieler?

Ganz klar beides. Ich liebe meinen Job, gerade hier in Hannover und möchte auch länger bleiben, aber es ist doch klar, dass ich hier als Trainer keine Zukunft habe, wenn das so weitergeht wie am Wochenende. Als Trainer ist man am Ende immer der Dumme. Das ist auch ein großes Problem hier in Deutschland. In Kanada kannst du mal eben drei oder vier Spieler austauschen, da gibt es genug, die sofort den Platz einnehmen können. Hier geht das leider nicht. Ich muss mit dem Material arbeiten, das ich habe, und von diesen Spielern erwarte ich jetzt eine Reaktion. Die Situation ist schwierig, aber ich bekomme das hin!

Sie haben im letzten Spiel zwei Minuten vor Schluss eine Auszeit genommen und sind dann vorzeitig gegangen. Was wollten Sie damit bezwecken?

Das war eine sehr emotionale Reaktion. Ich habe den Spielern gesagt: "Ihr habt jetzt 58 Minuten nicht auf mich gehört. Da braucht ihr mich in den letzten zwei Minuten auch nicht mehr." Ich habe ja kein Problem damit, wenn ein Spieler Fehler macht. Das ist normal. Aber wir machen immer und immer wieder die selben Fehler. Das darf einfach nicht sein.

Ersatztorwart Benny Voigt hat hinter ihrem Rücken höhnisch applaudiert, als Sie vorzeitig gegangen sind. Haben Sie noch zu allen Spielern einen Draht?

Ich denke das zeigt, was für einen Charakter er hat. Das ist eine absolute Respektlosigkeit und nicht das erste Mal, dass so etwas passiert ist. Da wo ich herkomme, da hätte er sofort nach dem Spiel gehen können. So eine Unverschämtheit!

Wo liegen die Probleme bei dieser Mannschaft?

Ein ganz großes Problem ist, dass gerade unsere Führungsspieler zurzeit außer Form sind. Sie sind mit sich selbst beschäftigt und deshalb nicht in der Lage, die Rolle zu übernehmen, die sie übernehmen müssten. Und so passiert es dann, dass wir gegen Landshut kopflos einem 0:2 hinterherrennen und am Ende keine Kraft mehr haben.

Wie wollen Sie das in den Griff bekommen?

Da bin ich jetzt als Trainer gefordert. Ich muss die Mannschaft aufbauen. Die alte Schule wäre, die Jungs jetzt hart ranzunehmen, aber ich muss mir gut überlegen, ob das wirklich der richtige Weg ist. Eins steht aber fest: Die Spieler müssen diszipliniert das machen, was ich sage. Das gilt für jeden einzelnen.

Haben alle Spieler begriffen, wie schnell man mit solchen Leistungen absteigen kann?

Ich glaube nicht. Die Playdowns haben ihre eigenen Gesetze, und der Druck ist viel viel größer als in den Playoffs. Da müssen sich nur ein bis zwei Spieler verletzen – und dann sieht es ganz schlecht aus.

Wurden bei der Zusammenstellung des Zweitligakaders Fehler gemacht?

Das lässt sich im Nachhinein immer leicht sagen. Ich kann nur sagen: Ich möchte hier länger bleiben und zusammen mit der Vereinsführung einen Kader zusammenstellen, in dem nur Spieler sind, die absolut Charakter haben. Wir haben uns deswegen auch schon zusammengesetzt, aber das ist natürlich nicht so leicht, so lange wir noch in einer unsicheren Situation sind.

Müssen sich die Indians auch für diese Saison noch verstärken?

Wir brauchen dringend einen Verteidiger, der auch im Powerplay richtig Druck machen kann, aber so ein Spieler ist schwer zu bekommen. Auch einen Stürmer können wir gebrauchen. Er muss aber jemand sein, der uns sofort weiterhilft.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stürmer Tore Vikingstad und Klaus Kathan spielen auch in der kommenden Saison für die Hannover Scorpions in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL).

25.01.2010

Null-Punkte-Wochenende für die Indians: Nach dem 0:5 am Freitag in Ravensburg gabs die nächste Pleite – 1:5 am Pferdeturm gegen die Landshut Cannibals.   

24.01.2010
Hannover Scorpions 0:5! Fünfte Auswärtspleite in Folge - Indians chancenlos in Ravensburg

Wieder auswärts nichts zu holen für die Hannover Indians. Diesmal gabs ein klares 0:5 in Ravensburg. 

22.01.2010
Anzeige