Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions West-Team dreht 1:3-Rückstand
Sportbuzzer Hannover Scorpions West-Team dreht 1:3-Rückstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 21.12.2009
ENDLICH WIEDER ERFOLGREICH: Indians-Trainerrückkehrer Joe West stand wie immer mit großem Engagement an der Bande. Quelle: zur Nieden
Anzeige

VON PHILIPP SCHAPER

LAUSITZ/HANNOVER. Die Hannover Indians haben noch Moral. Nach den beiden letzten Klatschen gegen die Play-Down-Konkurrenten Crimmitschau und Dresden rissen sich die Indianer am Sonntag ordentlich zusammen. Trotz eines zwischenzeitlichen 1:3-Rückstands nach dem zweiten Drittel drehten sie die Partie und gewannen bei den Lausitzer Füchsen mit 4:3 nach Penaltyschießen.

Da ist noch Leben in der Bude. Nach dem Personal-Chaos der vergangenen Wochen war das den Indians nicht unbedingt zuzutrauen. Erst recht nicht, als sie nach 40 Minuten 1:3 zurücklagen.

Dem Lausitzer Führungstreffer durch Carsten Gosdeck ließ Kyle Doyle den Ausgleich folgen. Durchatmen bei den Hannoveranern. Doch Gosdeck hatten sie gestern nicht auf dem Zettel. Bis zum Drittelende fügte der Stürmer seiner Statistik einen weiteren Treffer und eine Vorlage zu, 1:3. Mussten die mitgereisten Fans wieder ein Debakel erwarten?

Diesmal nicht. Offensichtlich hatte Joe West in der letzten Pause noch mal die richtigen Worte gefunden. Wieder auf dem Eis, drehten die Indians auf. Innerhalb von drei Minuten schafften Josiah Anderson mit seinem ersten Saisontor und Jamie Chamberlain den Ausgleich.

Jetzt musste die Entscheidung in der Verlängerung her. Und da jubelten die Indians gleich zweimal. Aber: Beide Male wars kein Tor. Dann kam das Penaltyschießen, dass Toptorjäger Doyle wie vor neun Tagen in Heilbronn entschied.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schade, Scorpions: Am Sonntag endete die Super-Serie von sieben Siegen in Folge. Immerhin nahm Hannover einen Punkt aus Frankfurt mit.

21.12.2009

Wieder nichts für die Hannover Indians – der Zweitliga-Aufsteiger verlor am heimischen Pferdeturm 0:4 gegen Dresden.

19.12.2009

Serie ausgebaut: Am Freitag gab es Scorpions-Sieg Nummer sieben in Folge – 4:3 gegen Kassel.

19.12.2009
Anzeige