Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions Scorpions schon auf Platz zwei
Sportbuzzer Hannover Scorpions Scorpions schon auf Platz zwei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 28.12.2009
MÄCHTIG BETRIEB: Auf dem Eis freuen sich die Scorpions-Angreifer Thomas Dolak (rechts) und Klaus Kathan über den Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0.  Quelle: zur Nieden

VON TIM BURCHARDT UND CHRISTOPH ZIMMER

HANNOVER. Lange Schlangen vor den Kassen. Ein Spiel, das deshalb sieben Minuten später beginnt, mit 8029 Fans Rekordbesuch für diese Saison in der TUI-Arena: Kurz vorm Jahreswechsel hat Hannover wieder mächtig Lust auf die Scorpions.

Nach der Talfahrt Mitte November und Platz 15 hat Trainer Hans Zach aus seinem Verein „die beste Adresse in Hannovers Mannschaftssport gemacht“. Und das „mit Abstand“, so der Bayer.

„In Einzelgesprächen und mit Einzeltraining“ hat er aus dem müden Schlusslicht einen Tabellenzweiten gemacht, der „unseren tollen Fans“ gegen Hamburg am Sonntag ein eindrucksvolles 5:1 als „Nach-Weihnachtsgeschenk“ überreichte.

Auch dem verletzte Kapitän Tino Boos gefiel es. Er verfolgte die Bescherung „gemütlich zwischen und Spielerfrauen“ – Comeback erst Anfang Februar.

Das erste Geschenk packte nach siebenwöchiger Verletzungspause (Leisten-OP) Garrett Festerling (6.) aus und traf im Alleingang zur Führung.

Dass danach ein „extrem gutes Spiel der Hannoveraner (Freezers-Trainer Paul Gardner)“ folgte, lag auch an David Wolf, „der sehr fleißig war und in jeder Bandenecke gerackert und gekämpft hat“, lobte Zach. Thomas Dolak legte anschließend zweimal nach (26., 46.) und machte „das riesige Selbstvertrauen“ für den neunten Sieg in den letzten zehn Spielen verantwortlich.

Da passt es gut, dass bei der Scorpions-Erfolgsgemeinschaft Ben Cottreau (Gehirnerschütterung) in 14 Tagen wieder dabei ist und nach Niki Goc und Andy Reiss in Kürze auch Rainer Köttstorfer seinen Vertrag wohl verlängern wird. Der lange Bayer „will in Hannover bleiben, Gespräche werden bald stattfinden“.

Sein überzeugendster Arbeitsnachweis am Sonntag: Ein Knaller von der Blauen Linie, den Chris Herperger zum 5:1 (56.) einschob. Hamburg kam nur einmal durch, in Überzahl zum Treffer durch Clarke Wilm (52.). Den Rest fischte Levente Szuper weg, der gestern für TravisScott ran durfte.

Zachs wichtigste Aufgabe für die kommenden Wochen: Seine Jungs auf diesem Niveau zu halten, „denn wenns schläfst, gehts schnell wieder in andere Tabellenregionen“, so Zach. Doch die Fans können aufatmen, „weils nicht passieren wird, weil ich Trainer bin“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover Scorpions 2:3 nach Penaltyschießen in Crimmitschau - Kein Weihnachtsgeschenk für Hannover Indians

2:3 nach Penaltyschießen am zweiten Weihnachtsfeiertag in Crimmitschau – Aufsteiger Hannover Indians kommt einfach nicht raus aus dem Zweitliga-Keller.

27.12.2009

Schöne Geschenke: Gestern siegten die Scorpions gegen Iserlohn in der TUI-Arena mit 3:2. Und Verteidiger Niki Goc verlängerte bis 2013.

24.12.2009

Na also! Die Hannover Indians drehten bei den Lausitzer Füchsen einen 1:3-Rückstand, gewannen nach Penaltyschießen 4:3.

21.12.2009