Navigation:
IM JUBEL VEREINT: Die Hannover Scorpions gewannen am Dienstagabend 6:3 gegen Duisburg.

IM JUBEL VEREINT: Die Hannover Scorpions gewannen am Dienstagabend 6:3 gegen Duisburg.
© Petrow

Eishockey-Oberliga

Scorpions schlagen Duisburg mit 6:3

Nach zwei Niederlagen in Folge haben die Hannover Scorpions in der Eishockey-Oberliga vor 615 Zuschauern in der Hus-de-Groot-Eisarena einen wichtigen 6:3 (2:1, 0:2, 4:0)-Erfolg gegen die Füchse Duisburg gefeiert.

Mellendorf. Neun Tage zuvor hatten sich beide Teams an gleicher Stätte bereits ein verrücktes Spiel abgeliefert. Die Scorpions hatten nach zwischenzeitlicher 2:1-Führung vier Gegentore am Stück kassiert und am Ende doch mit 7:6 nach Verlängerung gewonnen. Ein Spektakel, das sich so schnell nicht wiederholen lässt. Von wegen!

Nach einer schnellen 2:0-Führung, erzielt von Björn Bombis per Doppelschlag (5., 8.), gelang den Füchsen am Dienstagabend erneut die Wende. Zunächst traf Lars Grözinger in doppelter Überzahl (15.). Im zweiten Drittel waren Grözinger (32.) und Marius Nägele (33.) binnen 29 Sekunden erfolgreich – und plötzlich stand es 3:2 für Duisburg.

Von diesem Schock erholten sich die Gastgeber nach der zweiten Pause. Patrick Schmid (42.) und Sebastian Lehmann (50.) schossen die Scorpions wieder in Front, Bombis (53.) erhöhte. In der Schlussphase drängten die Füchse auf den Anschluss. Doch Lukas Müller im Scorpions-Tor, der den wegen einer Handverletzung pausierenden Björn Linda vertrat, war nicht mehr zu bezwingen. Schmid (59.) traf zum 6:3-Endstand.

Tore: 1:0 (4:51) Bombis, 2:0 (7:24) Bombis, 2:1 (14:31) Grözinger bei 5-3, 2:2 (31:59) Grözinger bei 5-4, 2:3 (32:28) Nägele, 3:3 (41:26) Schmid, 4:3 (49:46) Lehmann, 5:3 (52:16) Bombis, 6:3 (58:36) Schmid bei 5-6.

Von Stephan Hartung


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.