Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions Scorpions-Sieg gegen Köln
Sportbuzzer Hannover Scorpions Scorpions-Sieg gegen Köln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 07.02.2010
Zweikampf: Scorpion Thomas Dolak (rechts) gegen Kölns Jason Jaspers.  Quelle: zur Nieden
Anzeige

Hannover. Die chronische Auswärtsschwäche könnte die Kölner Haie die direkte Qualifikation für die Play-offs kosten. Die Mannschaft von Trainer Bill Stewart verlor nach einer 2:0-Führung noch mit 2:3 (2:0, 0:2, 0:1) bei den Hannover Scorpions mit Ex-Coach Hans Zach und hat mit 66 Punkten auf dem achten und letzten Play-off-Rang die Konkurrenz direkt im Nacken. Es war die achte Pleite für Köln in den vergangenen neun Auswärtsspielen.

Köln führte in Hannover durch zwei Überzahl-Tore von Mats Trygg und Marcel Müller scheinbar sicher mit 2:0. Doch Andre Reiß,  Aris Brimanis und Matt Dzieduszycki drehten den Spieß zugunsten der Niedersachsen.

„Ich bin froh, dass die Mannschaft so auf die Situation reagiert hat“, sagte Scorps-Trainer Zach. „Sie hat Charakter und Stil gezeigt. Im zweiten Drittel haben wir Köln an die Wand gespielt.“   dpa/sl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover Scorpions Jetzt verlieren sie sogar schon beim Letzten - Ausgerechnet Mizzi besiegt die Hannover Indians

Oje, Hannover Indians! Beim Tabellenletzten Freiburg gabs am Freitagabend eine 2:5-Niederlage. Wenn die Indians so weitermachen, sind sie bald Letzter. 

05.02.2010
Hannover Scorpions Wechselfehler leitet 3:5 in Augsburg ein - Hannover Scorpions bestrafen sich selbst

Die Hannover Scorpions führten in der DEL dreimal bei den Augsburger Panthern, verloren am Ende aber 3:5.

05.02.2010

Raffen sich die Eishockey-Profis des Zweitligisten EC Hannover Indians endlich zu konstanten Leistungen auf? Das wäre heute, bei der Partie des Vorletzten beim Letzten Freiburg (20 Uhr), dringend vonnöten.

05.02.2010
Anzeige