Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions Nürnberg verzweifelt am Scorpions-Torwart
Sportbuzzer Hannover Scorpions Nürnberg verzweifelt am Scorpions-Torwart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 05.01.2010
SCORPIONS-JUBEL: Sie siegten in Nürnberg 1:0 nach Verlängerung. Quelle: zur Nieden
Anzeige

VON HORST DTTMANN

NÜRNBERG. Scorpions-Torwart Travis Scott hatte sich wohl Wiedergutmachung geschworen. War beim 1:6 in Krefeld am Mittwoch im ersten Drittel noch quasi jeder Schuss ein Gegentreffer gewesen, vernagelte er am Sonntag in Nürnberg seinen Kasten.

Zum zweiten Mal in dieser Saison blieb er ohne Gegentor und rettete Hannover in die Verlängerung. Thomas Dolak, einer der übriggebliebenen Scorpions-Stürmer, sorgte in der 65. Minute nach Vorlage von Sascha Goc für den verdienten Siegtreffer. „Ich bin riesig froh über die zwei Punkte“, sagte Trainer Hans Zach.

Ohne fünf Stürmer war Hannover in Nürnberg angetreten: Tore Vikingstad fehlte gesperrt, Ben Cottreau, Tino Boos, Matt Dzieduszycki und Garrett Festerling mussten verletzt passen.

Nach zehn Minuten drohte obendrein Angreifer Nummer sechs auszufallen. Adam Mitchell musste nach einem Stockcheck von Dan Spang am Mund behandelt werden. Kurz vor der Pause war er aber wieder auf dem Eis. Die Scorpions konzentrierten sich ohnehin mehr auf die Defensive als aufs Toreschießen. Das Bollwerk hielt.

„Mit unserem dezimierten Team haben wir mit Hängen und Würgen unser Tor verteidigt. Wir haben in der Abwehr sehr gut gespielt und es Nürnberg schwer gemacht“, analysierte Zach.

Das dritte Drittel war ein einziger Sturmlauf der Nürnberger. Schussverhältnis: 17 zu zwei. Sie verzweifelten aber immer wieder an Travis Scott. Bei seinem Ex-Klub Klagenfurt hatten sie ihn den „Hexer“ genannt. Gestern zeigte der Kanadier, warum. Mehrmals schien er schon geschlagen, aber irgendwie zauberte er sich doch die Scheibe in die Hand. „Vielleicht hat uns auch der letzte Wille gefehlt“, meinte Nürnbergs Coach Andy Brockmann hinterher.

In der DEL-Spitzengruppe konnten sich die Scorpions mit dem Sieg Nürnberg etwas vom Leib halten. Am Dienstag empfängt Hannover in der TUI-Arena (19.30 Uhr) Düsseldorf zum Spitzenspiel.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Scorpions wollen Toni Krinner als Nachfolger von Hans Zach verpflichten. Wolfsburgs Trainer setzt wie Zach auf junge deutsche Spieler.

29.12.2009
Hannover Scorpions Pleite auch gegen Riessersee - Heimfluch nervt die Indians

Eishockey-Zweitligist Hannover Indians kann am Pferdeturm einfach nicht gewinnen – auch gegen Riessersee gab es ein 2:5

29.12.2009
Hannover Scorpions Rekordbesuch beim 5:1 gegen Hamburg - Scorpions schon auf Platz zwei

Mitte November noch Tabellenletzter, jetzt schon Zweiter: Die Hannover Scorpions sind in der DEL nicht zu stoppen. Am Sonntag gab es ein souveränes 5:1 gegen die Hamburg Freezers.

28.12.2009
Anzeige