Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions Indians verspielen 2:0-Führung
Sportbuzzer Hannover Scorpions Indians verspielen 2:0-Führung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 07.02.2010
TRAURIGE INDIANER: Jamie Chamberlain und Brad Bagu (links) gefrustet nach der Niederlage. Quelle: Petrow
Anzeige

HANNOVER. Joe Wests Fazit beschreibt die primären Probleme der Hannover Indians. „Mir fehlt ein richtiger Knipser“, sagte der Trainer des Zweitligisten nach der 2:4-Niederlage gestern gegen die Schwenninger Wild Wings. West weiter: „Nach der Führung müssen wir das 3:0 schießen.“ Dann hätten sie das Spiel entschieden. Doch wie so häufig haperte es beim Aufsteiger mit der Chancenverwertung.

Im ersten Drittel profitierten sie noch von undisziplinierten Gästen. Die hatten es zu Anfang vor allem auf Indians-Top-Scorer Kyle Doyle abgesehen. Dominik Quinlan trieb es zu heftig, ging gleich für zwei plus zehn Minuten. Die Strafe nutzte Brady Leisenring nur fünf Sekunden später zur Führung. Und als PJ Atherton wenig später sogar das 2:0 erzielte, schienen die Indians auf einem guten Weg.

Doch wie so häufig vergaßen sie in der Folge das Toreschießen. SERC-Torwart Steve Sil-verthorne parierte im Mittelabschnitt gleich ein halbes Dut-zend Super-Chancen von Dole, Petre Mares, John Hughes und DJ Jelitto. Der hatte die dickste Chance zum Tor. Da stands aber schon 2:2.

Und dann sorgte ausgerechnet Doyle, der zweimal das 3:0 auf dem Schläger hatte, für die Entscheidung zugunsten der Gäste. Er checkte Wildwings-Verteidiger Adam Borzecki hart mit dem Ellenbogen, bekam für die Verletzungsfolge eine Spieldauer. Trainer Joe West wollte es nicht wahrhaben, Doyle musste trotzdem gehen. Die fünfminütige Unterzahl überstanden die Indians nicht schadlos.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was für eine Aufholjagd: Nach dem ersten Drittel lagen die Hannover Scorpions vor 6700 Zuschauern in der TUI-Arena schon mit 0:2 gegen Köln hinten. Aber dann drehten die Scorpions das Spiel, gewannen noch 3:2. Trainer Hans Zach lobte „Charakter und Stil“ seines Teams. 

07.02.2010
Hannover Scorpions Jetzt verlieren sie sogar schon beim Letzten - Ausgerechnet Mizzi besiegt die Hannover Indians

Oje, Hannover Indians! Beim Tabellenletzten Freiburg gabs am Freitagabend eine 2:5-Niederlage. Wenn die Indians so weitermachen, sind sie bald Letzter. 

05.02.2010
Hannover Scorpions Wechselfehler leitet 3:5 in Augsburg ein - Hannover Scorpions bestrafen sich selbst

Die Hannover Scorpions führten in der DEL dreimal bei den Augsburger Panthern, verloren am Ende aber 3:5.

05.02.2010
Anzeige