Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions Indians bitter, Scorpions locker
Sportbuzzer Hannover Scorpions Indians bitter, Scorpions locker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:30 08.12.2017
Durcheinander: Die Indians versuchen vor ihrem Tor für Ordnung zu sorgen. Doch die Saale Bulls aus Halle stochern sich durch. Quelle: Maike Lobback
Anzeige
Hannover

Vor allem für Scorpion Patrick Schmid war’s ein besonderer Abend, und das nicht nur wegen seines Assists (Treffer von Dennis Schütt, 6. Minute) und drei Toren hintereinander (8., 11., 16.) im ersten Drittel. Denn zum ersten Mal schaute Papa Schmid bei einem Spiel in Mellendorf zu. Der Sohn überragte. „Ich habe ihm direkt eine VIP-Dauerkarte angeboten“, flachste Scorpions-Sportchef Erik Haselbacher. Schon nach dem ersten Viertel war alles entschieden, die Scorpions führten nach 16 Minuten mit 4:0. „Berlin war im ersten Drittel katastrophal schlecht“, fand Haselbacher. „Danach haben wir das Ergebnis verwaltet.“ Berlin wurde zwar besser, traf im ersten Drittel noch zum Anschluss durch Brian Gibbons (19.), viel mehr Durchschlagskraft entwickelten sie aber nicht. Für die Scorpions traf Thomas Pape (56.) spät zum Endstand.

Souveränes Spiel bei den Scorpions, ärgerliche Pleite bei den Indians! Denn die Gäste aus Halle trafen nach zehn Minuten durch Jan Niklas Pietsch zur Führung – und stellten sich dann hinten rein. Die Indianer rannten an, doch wirklich Chancen gab’s trotzdem nicht. Erst in der 56. Minute klappte es, Andreas Morczinietz traf zum Ausgleich. Doch gerade einmal drei Minuten später konterten die disziplinierten Bulls das Team vom Pferdeturm erneut aus. Tim May traf. Die Indianer versuchten es mit einem weiteren Feldspieler, doch da ging nichts mehr. Halles Nathan Robinson vollendete stattdessen elf Sekunden vor dem Abpfiff noch einmal ins leere Tor.

Die Indians spielen am Sonntag (15 Uhr) beim Tabellenzweiten Tilburg Trappers, die Scorpions müssen ab 19 Uhr bei den Zehntplatzierten Rostock Piranhas ran.

Von Jonas Szemkus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Scorpions verlieren mit 1:3 gegen Leipzig. Indians ziehen in Erfurt mit 6:7 nach Penaltyschießen den Kürzeren.

24.11.2017

Am Tag nach diesem ereignisreichen Wochenende hatten sich die Wogen zwar schon wieder etwas geglättet. Dennoch blieb bei den Hannover Scorpions die Personalie Dennis Schütt das Gesprächsthema. 

21.11.2017
Hannover Scorpions Scorpions und Indians in Top-Form - Eishockey-Teams auf Play-off-Kurs

Sie jubeln sich nach oben: Hannovers Eishockey-Teams stehen nach der ersten Pause der Oberliga-Nord blendend da. Die Scorpions liegen nach fünf Siegen in Folge auf Platz drei, die Indians folgen auf Rang vier. Eine Zwischenbilanz.

08.11.2017
Anzeige