Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions Indians: Voigt nach Dortmund
Sportbuzzer Hannover Scorpions Indians: Voigt nach Dortmund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 27.01.2010
REDEN STATT STRAFEN: Indians-Trainer Joe West an der Taktiktafel. Quelle: Petrow

Dann ging plötzlich doch alles ganz schnell: Schon vor 14 Tagen hatte Indians-Torwart Benjamin Voigt darum gebeten, zu Oberligist Dortmund wechseln zu dürfen, gestern ging der Transfer über die Bühne. „Wir hätten ihn schon eher ziehen lassen, aber wir brauchten natürlich Ersatz“, sagte Indians-Geschäftsführer Dirk Wroblewski.

Der ist jetzt gefunden: Bereits gestern Abend traf Jan Münster per Zug aus Leipzig ein, wo der 30-Jährige zuletzt in der Regionalliga spielte. In Hannover ist der Schlussmann kein Unbekannter: Von 1999 bis 2001 hatte er das Tor der Scor­pions gehütet. Weitere DEL-Stationen waren Kassel, Berlin und Augsburg – zumeist aber nur als Ersatzmann.

Indians-Coach Joe West wird die Nachricht mit Erleichterung aufgenommen haben, denn der frustrierte Voigt war zunehmend zu einem Gegenspieler in der Kabine geworden und hatte seinem Trainer bei der Niederlage gegen Landshut sogar höhnisch applaudiert, als dieser – enttäuscht von der Leistung seines Teams – vorzeitig die Halle verließ. West hatte dies anschließend im NP-Interview als „respektlos“ kritisiert.

Seine Spieler versucht der Indians-Coach auf die sanfte Tour zurück in die Erfolgsspur zu bringen. Strafrunden standen gestern beim Training nicht auf dem Programm. „Ich suche das Gespräch mit der Mannschaft und versuche, sie so aufzubauen“, sagt West.

Eine Baustelle der Indians ist nach wie vor die Verteidigung, dafür suchen sie intensiv Verstärkungen. Brandon Smith (36) von den Straubing Tigers könnte eine Alternative sein. Die Indians wollen Kontakt zu dem Routinier aufnehmen, der zweimal mit den Eisbären Berlin Meister wurde, zuletzt in Straubing aber oft nur auf der Tribüne saß. „Es müsste natürlich preislich passen. Wir werden sicher keine Abenteuer wagen“, sagte Wroblewski.

Kein Thema sind hingegen die Stürmer Jason Miller und Stefan Mann, von denen sich die Dresdner Eislöwen getrennt haben. Wroblewski: „Ich habe darüber mit Joe West gesprochen, aber die beiden sind definitiv zu teuer. Wenn wir etwas mehr Geld ausgeben, dann für einen Verteidiger.“ boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Indians am Tiefpunkt. Nach der 1:5-Pleite gegen Landshut verließ Trainer Joe West vor Spielende wütend die Halle, drohte danach mit Rücktritt. Christian Bohnenkamp sprach mit ihm über die Krise.

25.01.2010

Die Stürmer Tore Vikingstad und Klaus Kathan spielen auch in der kommenden Saison für die Hannover Scorpions in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL).

25.01.2010

Null-Punkte-Wochenende für die Indians: Nach dem 0:5 am Freitag in Ravensburg gabs die nächste Pleite – 1:5 am Pferdeturm gegen die Landshut Cannibals.   

24.01.2010