Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions "Hannover ist kein Scorpions-Land"
Sportbuzzer Hannover Scorpions "Hannover ist kein Scorpions-Land"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 16.09.2010
Anzeige

VON SIMON LANGE

HANNOVER. Die sportlich positiven Nachrichten vorweg: Die technischen Probleme in der TUI-Arena sind behoben, gestern konnten die Profis wieder auf dem Eis trainieren. Kapitän Tino Boos geht es nach seiner OP am Schambein gut, das verkündete er zumindest via Facebook im Internet.

Und sonst? Nach der gewonnenen Meisterschaft im April stehen die Scorpions nach vier Spieltagen an der Tabellenspitze der DEL. „Mehr geht nicht“, sagt Geschäftsführer Marco Stichnoth.

Doch die Scorpions bleiben ein chronisch kränkelnder Patient. „Das Konstrukt Hannover Scorpions ist nicht gesundet“, diagnostiziert Stichnoth, „zu wenig Zuschauer, zu wenig Ertrag, zu hohe Verluste.“ Die Probleme sind nicht neu. Aber „wir merken, es ist überhaupt kein Hype da um den deutschen Meister“, sagt Stichnoth. Der Titelgewinn – verpufft. Stichnoth: „Das ist ein ernüchterndes Zwischenergebnis.“

Im Sponsoring-Bereich herrscht ein „Riesenbedarf“ von bis zu 800000 Euro. Allein der Absprung der VHV-Versicherung hinterlässt ein Loch von 100000 Euro. „Wir müssen lange strampeln, um das wieder reinzubekommen“, sagt Stichnoth.

Noch größere Kopfschmerzen bereitet ihm die Zuschauersituation. Im Vergleich zum Vorjahr kamen zu den ersten beiden Heimspielen lediglich 400 Zuschauer mehr in die Arena. Im Bereich Dauerkarten hat sich der Klub mit 2260 verkauften Tickets stark verbessert. „Das ist ja schön. Aber wo ist der Rest?“, fragt Stichnoth. 254 Dauerkarten wurden im Stadtgebiet verkauft, die übri¬gen im Umland. Stichnoths Erkenntnis: „Wir sind ein Regionsklub. Hannover ist kein Scor¬pions-Land.“

Da der Klub kein Geld für dringend notwendige Marketingmaßnahmen übrig hat, wird Stichnoth bei der Mannschaft ansetzen müssen, um die Zukunft sicherzustellen. Das Gehaltsvolumen soll zur neuen Saison von etwa 3,6 Millionen Euro um die Hälfte auf bis zu 1,8 Millionen reduziert werden. Bei 16 auslaufenen Verträgen bleibt genügend Spielraum.

Immerhin, eine Zahl macht Mut. 5:34 Minuten – so lange dürfen die Scorpions demnächst im TV in der ersten Reihe vorspielen. Das Topspiel gegen Mannheim wurde vom 8. auf den 9. Oktober (Sonnabend, 14.30 Uhr) verschoben, weil der Zweitrechteverwerter ARD für die Sportschau eine Zusammenfassung plant.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Nach dem unglücklichen 1:2 am Freitag in Berlin erkämpfte sich Meister Hannover am 4. Spieltag wieder den ersten Tabellenplatz. Die Scorpions bezwangen die Augsburger Panther mit 4:3 und stehen jetzt bei zehn Punkten.

12.09.2010
Hannover Scorpions Mögliche Tabellenführung futsch - 2:1-Pleite für die Scorpions in Berlin

Bittere Pleite für die Hannover Scorpions. Innerhalb von eineinhalb Minuten gaben sie ein Spiel aus der Hand, was sie nie hätten verlieren dürfen. Statt drei Punkten nur ein Zähler. Und auch die mögliche Tabellenführung ist futsch.

10.09.2010

Titelverteidiger Hannover Scorpions ist mit einem Sechs-Punkte-Wochenende in die neue Saison der Deutschen Eishockey- Liga (DEL) gestartet.

05.09.2010
Hannover Scorpions Im Pokal weiter und Test bestanden - Indians siegen in Halle und gegen Essen

Eishockey-Zweitligist Hannover Indians gewann am Wochenende zweimal und ist vor dem Saisonstart am Freitag in guter Form.

13.09.2010

Nach dem unglücklichen 1:2 am Freitag in Berlin erkämpfte sich Meister Hannover am 4. Spieltag wieder den ersten Tabellenplatz. Die Scorpions bezwangen die Augsburger Panther mit 4:3 und stehen jetzt bei zehn Punkten.

12.09.2010
Hannover Scorpions Mögliche Tabellenführung futsch - 2:1-Pleite für die Scorpions in Berlin

Bittere Pleite für die Hannover Scorpions. Innerhalb von eineinhalb Minuten gaben sie ein Spiel aus der Hand, was sie nie hätten verlieren dürfen. Statt drei Punkten nur ein Zähler. Und auch die mögliche Tabellenführung ist futsch.

10.09.2010
Anzeige