Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions Hannover Indians stürzen Spitzenreiter
Sportbuzzer Hannover Scorpions Hannover Indians stürzen Spitzenreiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 23.11.2009
Endlich wieder Grund zum Jubel: Die Hannover Indians gewannen 4:1 gegen den EHC München. Quelle: Petrow

VON PHILIPP SCHAPER

HANNOVER. Der Pferdeturm feiert wieder. Viele Glanzpunkte haben die Eishockey-Profis der Hannover Indians in dieser Zweitligasaison noch nicht gesetzt - am Sonntagabend stürzten sie nach einem Riesenkampf den bisherigen Spitzenreiter EHC München. Das machte den 2291 Anhängern richtig Freude, sie feierten das 4:1 ausgelassen mit stehenden Ovationen.

Hauptverantwortlicher für die Sensation war, wie zuletzt häufig, Torwart Thomas Ower. Der 23-jährige Schlussmann hielt, was es zu halten gab. Nur einmal musste Ower hinter sich greifen. Aber da hatte er auch keine Chance.

Auch toll: die Stürmer Josh Olson und Preston Mizzi. Sie scheinen sich die harsche Kritik der letzten Wochen gründlich zu Herzen genommen zu haben. Olson traf gleich doppelt, Mizzi konterte, was das Zeug hielt, und erzielte den entscheidenden dritten Indians-Treffer. Die beiden Olson-Tore legte er zudem vor.

Auch am Sonntag glänzte nicht alles, das Überzahlspiel beispielsweise war stark verbesserungswürdig. Weil aber diesmal jeder für jeden kämpfte und sich keiner eine Auszeit nahm, wurde der Tabellenführer zersägt.

Vorbildlich: Unmittelbar vor dem 3:1 warf sich Kyle Doyle in einen gefährlichen Münchner Schuss und rutschte auf den Knien mit schmerzverzerrtem Gesicht vom Eis. Mizzi stürmte für ihn aufs Spielfeld, erlief sich einen Abpraller und verwandelte eiskalt. Da war die Gegenwehr des Favoriten gebrochen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover Scorpions Hannover Scorpions 2:3 nach Verlängerung - Spät geschlagen von Ingolstadt

Wieder Pech in der Verlängerung: Die Hannover Scorpions unterlagen Ingolstadt mit 2:3. Trotzdem wars ein Vier-Punkte-Wochenende. 

23.11.2009

Die Fischtown Pinguins bleiben Angstgegner der Indians - der Eishockey-Zweitligist aus Hannover verlor in Bremerhaven 3:7.

22.11.2009

Überraschendes 3:2 in Straubing - die Hannover Scorpions haben sich ganz schnell wieder vom Tabellenende der DEL verabschiedet.

22.11.2009