Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Scorpions 5:2 gegen Krefeld dritter Sieg in Folge
Sportbuzzer Hannover Scorpions 5:2 gegen Krefeld dritter Sieg in Folge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 07.12.2009
UND DRIN: Scorpions-Jubel zum 3:2 mit dem Torschützen Klaus Kathan (Mitte verdeckt). Rechts Krefelds Goalie Scott Langkow. Quelle: zur Nieden
Anzeige

VON SIMON LANGE

HANNOVER. Auch am 6. Dezember werden Geschenke verteilt. Doch der Nikolaus gestern in der TUI-Arena in Person des Schiedsrichters Stefan Vogl hatte in seinem Sack nichts für die Scorpions übrig. Nutznießer von Vogls Großzügigkeit waren die Gäste aus Krefeld.

Zwei Minuten gespielt: Der Puck landet nach einem Scorpions-Pass an Vogls Schlitt-Stiefel, weil er die Beine nicht rechtzeitig hochzieht. So rutscht das Spielgerät dem Krefelder Marcel Noebels vor die Füße. Der Stürmer zieht sofort ab, und Verteidiger Sascha Goc fälscht unhaltbar für Levente Szuper im Scorpions-Tor ab - 0:1.

Viereinhalb Minuten gespielt: Fieser Knie-Check von Ex-Scorpion Benedikt Schopper an der Bande gegen Tino Boos. Der Scorpions-Kapitän muss vom Eis - Innenbandverletzung im linken Knie. Rüpel Schopper muss dagegen nur für zwei Minuten auf die Strafbank. In Minute 14, es steht schon 0:2, liegt der Schiedsrichter wieder falsch. Sascha Goc wird wegen Haltens gegen Rob Globke auf die Bank versetzt, tatsächlich hätte es den Krefelder treffen müssen.

Das Maß war voll. Scorpions-Trainer Hans Zach tobte und holte verbal die Rute gegen Nikolaus Vogl raus. Minutenlang redete er auf ihn ein. Dabei ging es vor allem um das Foul an Boos. Zach wollte die milde Strafe für einen Knie-Check mit Verletzungsfolgen nicht wahrhaben. Der Alpenvulkan brodelte, verspritzte Wasser auf dem Eis und pfefferte die leere Plastikflasche zweimal durch die Gegend.

Seine Spieler blieben ruhig, ließen sich nicht verunsichern - und drehten das Spiel. Thomas Dolak (Abstauber) und Niki Mondt (Alleingang) glichen aus. Klaus Kathan sorgte für die Führung, Matt Dzieduszycki für die Entscheidung. Und Andy Reiss krönte seine starke Leistung mit einem Schuss aus dem Handgelenk von der blauen Linie in den Winkel. Zach lobte Reiss („Der beste deutsche Verteidiger zurzeit“) und die Fans („Einmalig in Deutschland, das macht richtig Spaß“).

So gabs doch noch Geschenke für Hannover: Drei Punkte und den ersten Heimsieg seit dem 18. Oktober.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Null-Punkt-Wochenende für die Indians in der zweiten Eishockey-Bundesliga. Und das Debüt von Youri Ziffzer im Tor ging ordentlich daneben.

07.12.2009

Schade, Zweitliga-Aufsteiger Hannover Indians verspielte am Freitag gegen Ravensburg eine 2:0-Führung, verlor noch 2:4.

05.12.2009

Rekordmeister Adler Mannheim hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den Anschluss an das Spitzenduo verpasst.

03.12.2009
Anzeige