Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Indians Scorpions ausgefuchst, Indians obenauf
Sportbuzzer Hannover Indians Scorpions ausgefuchst, Indians obenauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:30 15.12.2017
Die Hannover Scorpions jubeln weiter auf heimischem Eis in Mellendorf. Quelle: Lobback
Anzeige
Hannover

Das 100. Saisontor ist immer eine besondere Angelegenheit. Für die Hannover Scorpions war der Jubiläumstreffer am Freitagabend sogar ein richtig schöner. Im Heimspiel der Eishockey-Oberliga gegen die Füchse Duisburg kombinierten sich Björn Bombis, Sachar Blank und Torschütze Christoph Koziol sehenswert zum 4:1-Zwischenstand nach 35 Minuten. Im Nachhinein war dies die Weichenstellung für den 6:3-Endstand zugunsten des Gastgebers.

Patrick Schmid (5. Minute) brachte die Gastgeber in Front, nur 57 Sekunden später gelang Lars Grözinger der Ausgleich. Mit einem Doppelschlag durch Sean Fischer (17./Überzahl) und Björn Bombis (18.) erhöhten die Scorpions auf 3:1. Außerdem waren noch Robin Thomson (39.) und Sebastian Lehmann (44./Unterzahl) für die Scorpions erfolgreich, Grözinger (40.) und Sam Verelst (56./Unterzahl) für Duisburg.

Die Hannover Indians fuhren derweil den erwarteten Sieg bei der Harzer Falken ein, die Mannschaft von Trainer Lenny Soccio gewann mit 6:0. Lasse Uusivirta (6.) und Robby Hein (20.) jeweils im Powerplay sowie Branislav Pohanka (17.) sorgten für einen klaren Zwischenstand nach 20 Minuten. Im weiteren Spielverlauf trafen Nicolas Turnwald (26.), Jörg Tramm (36.) und Mark Ledlin (59.) zum standesgemäßen Ende.

Von Stephan Hartung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eishockeyfreies Wochenende für die Hannover Indians – dennoch gibt es rund um den Pferdeturm nach ereignisreichen Tagen viel Gesprächsstoff. Hinter den Kulissen des Eishockey-Oberligisten haben sich die Mehrheitsverhältnisse verändert: Der Unternehmer Uwe Schlüter hat 74 Prozent der Anteile an der „EC Hannover Eishockeyspielbetriebs GmbH“ übernommen.

12.11.2017

Das wäre fast nach hinten losgegangen.Eishockey-Oberligist EC Hannover wacht erst nach einem 0:2-Rückstand auf – läuft dann aber vor 3000 Zuschauern zur Höchstform auf.

29.10.2017

Der Eishockey-Oberligist vom Pferdeturm und Meister Herner EV liefern sich emotionale Duelle wie in den Play-off-Spielen.

23.10.2017
Anzeige