Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover Indians Indians unter Schock: Wren hat Darmkrebs
Sportbuzzer Hannover Indians Indians unter Schock: Wren hat Darmkrebs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 11.10.2014
Quelle: Eberstein
Hannover

„Ich bin sehr betroffen“, sagt Geschäftsführer David Sulkovsky, der Wren im Sommer nach Hannover gelotst hatte. Der Ex-DEL-Star hatte mit Wren zwei Jahre in Iserlohn zusammengespielt - sogar in einer Sturmreihe. Wren sei gesund nach Deutschland gekommen, erst vor 14 Tagen habe sich die Erkrankung „herauskristallisiert“, so Sulkovsky. Wren ist in einer Klinik in Nordrhein-Westfalen in Behandlung.

Der ehemalige NHL-Spieler (Toronto, Anaheim) hatte für die Indians nur zwei Testspiele bestritten und sich dann am Knie verletzt. Mit einem Innenbandanriss wäre der Mittelstürmer ohnehin bis November ausgefallen. Ob Wren, der einen Einjahresvertrag am Pferdeturm hat, überhaupt noch einmal für die Indians aufläuft, ist zweifelhaft.

Oliver Duris, der zunächst nur als kurzfristiger Ersatz für Wren gedacht war, hat jetzt die Chance, sich für den Rest der Saison zu empfehlen. Am Freitag steht das erste Derby bei den Scorpions in Langenhagen an. Dann werden die Indians sicher auch für Wren spielen.

„Eishockey für die Indians muss weitergehen“, hatte Wren Sulkovsky mit auf den Weg gegeben, bevor er die Behandlung antrat, um den Krebs zu besiegen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!