Navigation:

Didier Ya Konan will bei Hannover 96 zurück in die Startelf.© zur Nieden

Hannover 96

Ya Konan: "Ich bin nicht zu eigensinnig"

Mit seinen 14 Toren hat Didier Ya Konan 96 in der vergangenen Saison nach Europa geschossen. Nach einem Muskelfaserriss zu Beginn der Vorbereitung sitzt der Torjäger zurzeit nur auf der Bank. Im NP-Interview spricht der 27-Jährige über seine bisher härteste Zeit in Hannover.

Hannover. Didier Ya Konan glaubt an ein Comeback in die Startelf: "Ich weiß, dass ich bei 100 Prozent bin. So wie auch andere Spieler auf der Bank. Ich habe gut gearbeitet", sagt der Ivorer im NP-Interview, der nach eigenen Aussagen zurzeit eine "verdammt harte Zeit" auf der Ersatzbank erlebt.

Seine Hoffnung ist zunächst die Rotation wegen der Dreifachbelastung des Teams durch die beiden Pokal-Wettbewerbe und die Bundesliga: "Ich muss geduldig sein, warte auf meine nächste Chance. Unser Trainer Mirko Slomka ist der Chef, er entscheidet." Den Vorwurf, er sei auf dem Platz manchmal zu egoistisch, lässt Ya Konan nicht gelten: "Ich bin nicht zu eigensinnig. Wenn noch fünf Minuten zu spielen sind und wir das Spiel noch gewinnen wollen, dann muss man hin und wieder seine Chance suchen, auch in der Eins-gegen-eins-Situation." thl/fm

Das komplette Interview mit Didier Ya Konan lesen Sie morgen, Donnerstag, in der Neuen Presse.


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Vergleiche alle Wettquoten für Spiele von Hannover 96 bei SmartBets.

NP-Sportstiftung

Wir helfen dem Sport, helfen Sie mit! Seit ihrer Gründung bei der NP-Sportgala im Januar 2007 unterstützt und fördert die Sportstiftung der Neuen Presse den Amateur- und Breitensport in der Region Hannover.