Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Slomka lobt die Integration der Neuen
Sportbuzzer Hannover 96 Slomka lobt die Integration der Neuen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 11.02.2010
BEI DER ARBEIT: 96-Trainer Mirko Slomka am Donnerstag mit seinen Spielern. Quelle: zur Nieden
Anzeige

HANNOVER. Hannover 96 will mit einem Heimsieg gegen Werder Bremen den ersten Schritt aus dem Tabellenkeller der Bundesliga machen. Trainer Mirko Slomka fordert von seiner seit zehn Spielen sieglosen Mannschaft „von Beginn an volle Konzentration“. Im Nordderby am Sonnabend (15.30 Uhr) setzt der 42-Jährige auf die Dynamik der 96-Zugänge Elson und Arouna Koné, die vor ihrer Heim-Premiere stehen. „Wir haben die Neuen unter der Woche noch besser integriert“, sagte Slomka am Donnerstag.

Der 96-Trainer, der zuletzt beim 1:2 in Hoffenheim spielerische Fortschritte bei seinem Team sah, muss gegen Werder neben den Langzeitverletzten auf Hanno Balitsch, Karim Haggui, Arnold Bruggink und Valdet Rama verzichten. Dagegen steht Winter-Zugang Jan Durica wieder im Training. „Jan Schlaudraff war sehr fleißig, kann aber noch nicht von Beginn an spielen“, teilte Slomka mit.

Hannovers Trainer erwartet einen „starken Gegner, der sehr dominant auftritt“. Mit seinen Akteuren Mesut Özil, Marko Marin und Claudio Pizarro besitze Werder individuelle Stärke. „Im Pokalspiel gegen Hoffenheim hat man gesehen, dass sie in den offensiven Halbräumen sehr aktiv sind.“ Seine Mannschaft soll in den Zweikämpfen dagegenhalten: „Wir müssen Werder in der Defensive unter Druck setzen und mögliche Fehler der hochstehenden Viererkette ausnutzen. Wir wollen unseren Fans unbedingt etwas zeigen“, sagte Slomka.   dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover 96 NP-Interview mit der Sturmhoffnung von Hannover 96 - Arouna Koné : "Ich bin der Beste"

Der neue 96-Hoffnungsträger im Sturm, Arouna Koné (26), gab am Mittwoch sein erstes großes Interview. NP-Reporter Dirk Tietenberg holte sich dafür Hilfe bei bei Valerién Ismaël, der das Gespräch gekonnt übersetzte.

10.02.2010
Hannover 96 Mirko Slomka holt Uni-Professor - Siebter Trainer für Hannover 96

Mirko Slomka erweitert seinen Stab bei Hannover 96 auf sieben Trainer. Sportwissenschaftsprofessor Jürgen Freiwald (52) von der Uni Wuppertal soll sich um die Fitness kümmern. Er ist Leistungsdiagnostiker für Reha, Kondition und Prävention und arbeitet bis Ende der Saison bei 96.

10.02.2010

Hört das denn nie auf? Immer wieder werden 96-Spieler von Verletzungen gestoppt. Diese Seuche hat 96 seit der vergangenen Saison – Ende offen. Neuester Fall – Karim Haggui.

08.02.2010
Anzeige