Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Schmadtke gibt Schiedsrichter die Schuld
Sportbuzzer Hannover 96 Schmadtke gibt Schiedsrichter die Schuld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 20.09.2010
AUFGEBRACHT: 96-Sportdirektor Jörg Schmadtke (links). Quelle: zur Nieden
Anzeige

Herr Schmadtke, enttäuscht?

Ein bisschen enttäuscht schon, weil wir nicht so zielgerichtet gespielt haben wie in den letzten Wochen. Aber das Spiel wird durch einen Doppelfehler von Stark (Schiedsrichter Wolfgang Stark, d. Red.) entschieden und durch einen Fehler von Fromlowitz.

Ein Doppelfehler von Stark?

Ja, da ist ein Einwurf an der Seite – und er gibt einen Freistoß. Und vor dem Tor sehe ich ein Foul von Diego, der eigentlich gar nicht mehr auf dem Platz hätte sein dürfen.

Wegen der Sache im Zweikampf mit Rausch?

Zweikampf weiß ich nicht. Er ist gegrätscht, der Ball war nicht in der Nähe. Ich glaube, es gab nicht einmal einen Pfiff. Ein bisschen verwunderlich war das schon, das haben wir letzte Woche schon mal gehabt.

Sie meinen, das war klar Gelb-Rot für Diego?

Ich fordere keine gelben Karten, dann soll man aber bitte durchpfeifen. Unser Spieler bekommt Gelb, weil er den Finger hebt. Diego tippt sich mit dem Zeigefinger an die Stirn. Da stimmt die Verhältnismäßigkeit nicht.

Gabs ein Gespräch mit Stark?

Warum soll ich mit Stark reden? Er redet lieber mit sich selbst, von daher brauche ich mit ihm nicht zu reden. Mit internationalen Schiris rede ich selten. Das funktioniert in der Regel nicht.

Was war bei Florian Fromlowitz vor dem 0:2 los?

Der Rasen war nass, vielleicht hat er sich verlaufen. Das kommt schon mal vor. Aber Fehler passieren. Ärgerlicher finde ich das erste Tor.

96 war nicht zielgerichtet, wie meinen Sie das?

Wir waren nicht so griffig und so bissig wie in den letzten Wochen. Uns hat auch die Torgefahr gefehlt am Ende. Aber das Spiel muss man trotzdem nicht verlieren.  dt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der VfL Wolfsburg wähnt sich wieder in der Spur. Nach drei Niederlagen zum Saisonstart gelingt dem ambitionierten VW-Club im Derby gegen Hannover mit 2:0 endlich der erste Sieg. Die Umstellungen von Coach McClaren haben sich bewährt. Sorgen gibt es aber um Diego.

18.09.2010

Hohes Risiko? Weniger Polizei! Ein Fanforscher fordert im Vorfeld der brisanten Fußball-Derbys am Wochenende ein Umdenken bei der Polizei.

17.09.2010

Veränderte Vorzeichen: Vor dem Niedersachsen-Derby gegen Hannover 96 steht der VFL Wolfsburg mächtig unter Druck, während die Roten in Traumform sind.

16.09.2010
Anzeige