Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover 96 Schmadtke: "Das war schon ein wichtiger Schritt"
Sportbuzzer Hannover 96 Schmadtke: "Das war schon ein wichtiger Schritt"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 27.09.2010
ZUFRIEDEN: 96-Sportdirektor Jörg Schmadtke beim 1:0 in Kaiserslautern. Quelle: zur Nieden
Anzeige

VON DIRK TIETENBERG

Herr Schmadtke, welche Mannschaft überrascht Sie in der Bundesliga am meisten, Mainz oder 96?

Mainz, weil wir nur 13 Punkte haben. Wir sind froh, dass wir die Punkte drin haben, mussten sie aber teuer bezahlen (die Verletzungen von Ya Konan und Abdellaoue, die Red.).

Ihr Jubel heute war stiller als gegen Bremen. Warum?

Klar wars ein knapper Sieg. Aber man kann nicht in jedem Spiel so fußballerisch brillieren. Es gehört dazu, dass man solche Spiele wie hier auch gewinnt. Wir haben kompakt und gut hinten drin gestanden. Ansonsten versuchen wir zu lernen. Wir lernen, mit Erfolg umzugehen. Dazu gehört, auch mal ein bisschen ruhiger zu sein.

Das klingt ein bisschen wie die Aussage bei einer Spitzenmannschaft.

Nein, Spitzenmannschaft geht nicht über Nacht. Es geht darum, Spiele, die knapp und umkämpft sind, am Ende auch für sich zu entscheiden.

Wie wichtig war der Sieg gegen einen Gegner, der keinen so großen Namen hat?

Das war schon ein wichtiger Schritt. Das war ein anderes Spiel, die Räume waren anders verteilt. Ein wichtiges Spiel für uns, um zu sehen, ob man mit einer neuen Situation auch umgehen kann.  

Auch im Hinblick auf das Heimspiel gegen Pauli?

Im Hinblick aufs Pauli-Spiel war es besonders wichtig, hier zu bestehen.

Gegen Bremen hatten Sie das Gefühl, 96 könnte nichts passieren. Wie war Ihr Gefühl auf der Bank diesmal?

Auch ruhig. Besonders nach dem 1:0. Mir wärs lieber gewesen, wir hätten den einen oder anderen Konter ausgespielt. Aber insgesamt war das Gefühl ruhig, weil ich weiß, dass die Mannschaft alles gibt. 

Sie wollten nach sechs Spielen verraten, wie die Tendenz in der 96-Saison ist. Wie ist sie?

Die Tendenz ist positiv. 13 Punkte sind okay (lacht). Warten Sie mal ab, wenn wir zwölf Spieltage haben. Dann sehen wir weiter.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Hannover 96 Abdellaoue mit Gehirnerschütterung ins Krankenhaus - Das Knie! Ya Konan droht lange Pause

Nach dem 1:0-Sieg in Kaiserslautern und dem besten Saisonstart aller Zeiten kam für 96 der Schock: Der Traumsturm ist geplatzt, Torschütze Mohamed Abdellaoue und Didier Ya Konan haben sich verletzt.

26.09.2010

Mit dem zweiten Auswärtssieg hat Hannover 96 seinen besten Saisonstart perfekt gemacht und ist bei seinem Jubiläum in der Fußball-Bundesliga auf den dritten Platz geklettert.

26.09.2010

Der Betzenberg soll für Hannover 96 kein unüberwindbares Hindernis sein: Trainer Mirko Slomka will Punkte mitnehmen.

25.09.2010
Anzeige